Döggingen (mi) "Ihr seid eine tolle Gemeinschaft", fand Stadtpfarrer Walter Eckert lobende Worte für seine derzeit 40-köpfige Dögginger Ministrantenschar, ehe er im Sonntagsgottesdienst acht neue in deren Mitte willkommen hieß. Bestens eingeführt von den Oberministranten, wurde der Ministrantennachwuchs auch gleich in den Gottesdienst mit eingebunden.

Ausflug zur Spielemesse

Pfarrer Eckert spannte in seinen Begrüßungsworten den Bogen vom Ministerpräsidenten hin zu den Ministranten und der Bedeutung des Wortes "Minister", das aus dem Lateinischen abgeleitet "dienen" bedeute. Dass die Gemeinschaft auch außerhalb des Kirchendienstes bestens funktioniert, bewiesen die Ministranten mit ihrem Ausflug am Vortag zur Spielemesse nach Stuttgart, aus der sie mit vielen neuen Anregungen für künftige Gruppenstunden zurückkamen.

Pfarrer kündigt Abschied an

Nach zehn Jahren Ministrantendienst gab es neben den Neuaufnahmen auch die Verabschiedung von Christian Rieple, Elena Schütz und Heiko Wehinger. Wie bereits am vergangenen Wochenende in Bräunlingen, kündete Pfarrer Eckert zum Ende des Gottesdienstes seinen Abschied im Jahre 2018 aus der Pfarrei auch den Döggingern an.