Bräunlingen – Der Straßenmusiksonntag der Stadt Bräunlingen und des SÜDKURIER bietet seit 28 Jahren Künstlern die Möglichkeit, sich in der Bräunlinger Innenstadt zu präsentieren, Musik zu machen und ganz klassisch Geld mittels Musikerhut und CD-Verkauf zu verdienen. In diesem Jahr werden neben bekannten Musikern, die Bräunlingen seit Jahren die Treue halten, erstmals auch Neulinge in der Straßenmusik-Szene eine Bühne bekommen. Der SÜDKURIER sammelt ab sofort Bewerbungen von Nachwuchskünstlern, die am Straßenmusiksonntag, 28. August, auf der Hauptbühne am Rathaus zwischen den Auftritten des österreichisches Instrumental-Trios Cobario auftreten dürfen.

Für die Straßenmusiker, die sich um einen Auftritt bewerben wollen, gibt es keine Altersbegrenzung. Ob es der 16-jährige Jungmusiker ist, oder der 65-jährige Neueinsteiger in die Musikszene, spielt keine Rolle. Die Bedingungen für eine Teilnahme sind, dass es sich tatsächlich um Straßenmusiker handelt, die weitestgehend ohne verstärkende Technik auftreten und dass eine Videobewerbung mit kurzer Vorstellung und Hörprobe per Video fristgerecht beim SÜDKURIER eingereicht wird.

Auch die Bräunlinger Vereine, die seit Jahren an dem musikalischen Festwochenende mitwirken, bereiten ihr Programm für den Straßenmusiksonntag bereits vor. Für eine kulinarische Vielfalt sorgen der FC Bräunlingen, die Landfrauen, die Narrenzunft, die Gauchenzunft, die Stadtkapelle, die Geländespieler und Chiccos Catering, der sein Gauklerdorf wieder aufbauen wird. "Mit den Geländespielern haben wir eine neue Gruppe, die erstmals am Straßenmusiksonntag mitwirkt", sagt Maren Ott vom Amt für Tourismus.

Bereits am Samstag, 27. August, wird ab 18 Uhr bei Musiknacht und Budenzauber in den Straßen gefeiert. Neben Live-Musik können die Stadt Bräunlingen und der SÜDKURIER auch eine Feuershow präsentieren. Musik wird es an diesem Abend bis 1 Uhr geben, gefeiert werden darf bis 3 Uhr. Am Sonntag geht es um 11 Uhr los mit den Auftritten der Musiker im Stundentakt. Parallel dazu können sich die Besucher am Rahmenprogramm erfreuen und die kleinen Besucher finden ihren Spaß auf Karussells und beim Kinderzirkus. Das Programm dauert bis 19 Uhr. Anschließend wird in den Buden und Zelten der Vereine noch bis 23 Uhr bei Musik gefeiert. Um 1 Uhr ist dann Schluss.

Die Teilnahmeam Wettbewerb

Nachwuchskünstler und Musiker, die neu in der Szene der Straßenmusik sind, haben beim Straßenmusiksonntag der Stadt Bräunlingen und des SÜDKURIER die Möglichkeit, auf der Hauptbühne vor dem Bräunlinger Rathaus aufzutreten. Sie haben Interesse? So geht's:

  • Die Voraussetzung: Gesucht sind Straßenmusiker, die nahezu ohne verstärkende Technik musizieren. Die Bewerber um einen Auftritt am Straßenmusiksonntag sollten junge Künstler sein, oder aber Neueinsteiger in die Straßenmusikszene.
  • Der Lohn: Die Musiker bekommen durch den SÜDKURIER zum einen eine musikalische Plattform sich vor zehntausenden Besuchern des Straßenmusiksonntags zu zeigen und im Kreise von namhaften Künstlern aufzutreten. Außerdem bietet der SÜDKURIER eine mediale Plattform in Print und Online für Vorab-Porträts aller ausgewählten Künstler sowie die Berichterstattung über die Auftritte.
  • Die Anmeldung: Die Bewerber drehen ein kurzes Video mit einer Länge von maximal zwei Minuten, in dem sie sich kurz vorstellen und rund eine Minute lang eine Hörprobe ihrer Musik geben. Dieses Video können die Bewerber bis spätestens 18. Juli beim SÜDKURIER Donaueschingen einreichen, am einfachsten per E-Mail an donaueschingen.redaktion@suedkurier.de. (mp)