Bernhard Dury hat sich Zeit seines Lebens in die Gesellschaft eingebracht. Der Lindenhof-Wirt hat für die Stadt Bräunlingen herausragendes geleistet und die Liste seines Engagements ist lang. Sowohl im kulturellen, im politischen und im kulinarischen Bereich hat er Akzent gesetzt.

Der Lindenhof ist immer sein Zuhause gewesen

Aufgewachsen ist Dury mit fünf Geschwistern im Gasthaus Linde im Herzen Bräunlingens. Das elterliche Gasthaus, seit 1837 im Familienbesitz, übernahm er gemeinsam mit seiner Frau Friedhilde kurz nach der Hochzeit, die im Jahr 1955 stattgefunden hat und aus der fünf Kinder hervorgingen. Viele Jahrzehnte war sein Name mit dem Lindenhof verknüpft und sein Wirken machte das Gasthaus zu der Adresse, als die man sie heute kennt. Doch er widmete sein Leben nicht nur der Land- und der Gastwirtschaft.

Stadtrat, Kreisrat und viele Vereine – so war Bernhard Dury

Bernhard Dury war 27 Jahre Stadtrat in Bräunlingen, 18 Jahre Bürgermeisterstellvertreter, 21 Jahre Kreisrat, 14 Jahre Vorsitzender des Kulturfördervereins, acht Jahre CDU-Vorsitzender, über 20 Jahre Aufsichtsratsmitglied bei der Volksbank und vier Jahre Vorsitzender der Landjugendgruppe. Solche Leistungen wurden auch entsprechend geehrt: 1987 erhielt er für seine Verdienste das Bundesverdienstkreuz und im Jahr 2005 wurde er zum Ehrenbürger ernannt.

Er hat viel zur Geschichte seines Städtles geforscht

Besondern Einsatz hat er beispielsweise für die Feuerwehr, den Kulturförderverein und die Raiffeisenwarengenossenschaft gezeigt. Auch Bücher tragen seinen Namen, denn Dury war sehr interessiert in der Bräunlinger Stadtgeschichte und hat dort in seiner Freizeit – die er irgendwie noch neben dem Lindenhof und seinem Engagement in der Kommunalpolitik gefunden hat – die Vergangenheit der Zähringerstadt erforscht. 1997 brachte der Kulturförderverein Durys Buch „Feldkreuze, Bildstöcke und Gedenksteine in Bräunlingen und den Stadtteilen“ heraus, 2008 folgte das Werk über die „Bräunlinger Hausnamen“ und bis ins hohe Alter verbrachte Dury viel Zeit in unterschiedlichen Archiven, um noch mehr über sein Bräunlingen zu erfahren.

Bürgermeister Bächle: „Er hat nachhaltige Impulse gesetzt.“

„Herr Dury war ein Bräunlinger durch und durch, er hat sich um die Zähringerstadt in vielfältiger Weise verdient gemacht“, sagt Bürgermeister Micha Bächle. Er habe über viele Jahrzehnte die Kommunalpolitik in Bräunlingen mitgeprägt. „Er hat nachhaltige Impulse in der Stadt gesetzt wie die Gründung des Kulturfördervereins, aber auch für den Tourismus durch den Ausbau und die Modernisierung des Lindenhofes.“