Mit jedem installierten Spielgerät stieg die Vorfreude auf den neugestalteten Platz, mit der Fertigstellung und Freigabe der Seilbahn ist der Spielgerätepark nun komplett. Im März diesen Jahres hatte der Ortschaftsrat die Erneuerung und Neumodellierung des Spielplatzes beschlossen und Hans Fischer mit seinem Firmenteam mit der Realisierung beauftragt.

Ihre handwerklichen Fähigkeiten brachten aber auch die beiden Hausmeister Peter Hölderle und Martin Wetzel mit ein, die nicht nur beim Bau der Hangrutsche, der Seilbahn, des Klettergerüsts und der Wippe tatkräftig mitwirkten, sondern auch für die Sanierung der Grüninseln auf dem Pausenhof verantwortlich zeichneten. Und auch an die Aufsicht führenden Mütter wurde gedacht, die von einer Sitzgruppe oder einer Himmelsliege aus das Treiben ihrer Schützlinge beobachten können.

Erhalten geblieben ist auch das Volleyballfeld, neu gestaltet ist der Aufgang ins Neubaugebiet "Hofwiesen". Selbstverständlich sind die bereits rege genutzten Geräte zertifiziert und entsprechen den Vorschriften der Unfallkasse. So ließ es sich Ortsvorsteher Dieter Fehrenbacher und sein Stellvertreter Werner Weh nicht nehmen, die offizielle Inbetriebnahme mit den Hauptakteuren Hans Fischer, Peter Hölderle und Martin Wetzel in kleinem Kreis zu feiern.