Bei strahlendem Sonnenschein kommen am Wochenende wieder etliche Besucher nach Bräunlingen, um dort die traditionelle Kilbig zu erleben. Und zu erleben gibt es hier eine ganze Menge: Markt, Bierfassrollen, Vergnügungspark und vieles mehr.

Das Glockenspiel beim Kilbigabend im kleinen Saal der Stadthalle begeistert die Besucher. Bürgermeister Micha Bächle weist darauf hin, dass der Abend ganz im Zeichen des Ursprunges der Kilbig stehe. Man müsse auch wieder mehr ins Gedächtnis rufen, wie und wo unsere Lebensmittel produziert werden. Die Kilbig stehe auch für Heimat, sie erreichte bei der Bürgerbefragung auf Rang eins. Wir alle seien gefordert und können einen Beitrag zur Stärkung der heimischen Landwirtschaft leisten, so Bächle.
Das Glockenspiel beim Kilbigabend im kleinen Saal der Stadthalle begeistert die Besucher. Bürgermeister Micha Bächle weist darauf hin, dass der Abend ganz im Zeichen des Ursprunges der Kilbig stehe. Man müsse auch wieder mehr ins Gedächtnis rufen, wie und wo unsere Lebensmittel produziert werden. Die Kilbig stehe auch für Heimat, sie erreichte bei der Bürgerbefragung auf Rang eins. Wir alle seien gefordert und können einen Beitrag zur Stärkung der heimischen Landwirtschaft leisten, so Bächle. | Bild: Dagobert Maier
Eine Stange Bier von Rainer Haug (links) und Armin Ewald von den Rießwellemachern geht immer wieder über die Theke, denn viele Gruppen wollen zeigen, wie schnell man die Bierlatte wieder nachfüllen kann.
Eine Stange Bier von Rainer Haug (links) und Armin Ewald von den Rießwellemachern geht immer wieder über die Theke, denn viele Gruppen wollen zeigen, wie schnell man die Bierlatte wieder nachfüllen kann. | Bild: Dagobert Maier
Das könnte Sie auch interessieren
Schnitzel und Pommes sind bei den FC Fußballern sehr beliebt. Das sorgt für ordentlich Arbeit: Denn die Bedienungen, dabei Anja Bachert, kommen kaum nach ,ihre Gäste in der alten Turnhalle zu bedienen.
Schnitzel und Pommes sind bei den FC Fußballern sehr beliebt. Das sorgt für ordentlich Arbeit: Denn die Bedienungen, dabei Anja Bachert, kommen kaum nach ,ihre Gäste in der alten Turnhalle zu bedienen. | Bild: Dagobert Maier
Geschicklichkeitsspiele beim Stand der Bürgerstiftung, bei denen unter anderem ein Rad in Bewegung gesetzt werden oder verschiedene Holzstücke richtig zusammengesetzt werden müssen. Viele Besucher versuchen sich an den Geschicklichkeitsaufgaben.
Geschicklichkeitsspiele beim Stand der Bürgerstiftung, bei denen unter anderem ein Rad in Bewegung gesetzt werden oder verschiedene Holzstücke richtig zusammengesetzt werden müssen. Viele Besucher versuchen sich an den Geschicklichkeitsaufgaben. | Bild: Dagobert Maier
Das könnte Sie auch interessieren
Bei den Wiegedamen des Kulturfördervereins gibt es leicht einen Schnaps zu gewinnen. Man muss nur schätzen, welchen Geldwert ein Kilo Ein-Cent-Münzen hat. Fast die Hälfte der Besucher schafft die Aufgabe und kann den Schnaps genießen. Von links die Wiegedamen: Eva Politynski, Waltraud Bäuml und Rosemarie Berger.
Bei den Wiegedamen des Kulturfördervereins gibt es leicht einen Schnaps zu gewinnen. Man muss nur schätzen, welchen Geldwert ein Kilo Ein-Cent-Münzen hat. Fast die Hälfte der Besucher schafft die Aufgabe und kann den Schnaps genießen. Von links die Wiegedamen: Eva Politynski, Waltraud Bäuml und Rosemarie Berger. | Bild: Dagobert Maier
Das könnte Sie auch interessieren
Sehr interessant sind die Arbeiten des Blechnerhandwerkes beim Kelnhof, bei denen Josef Dold und Herbert Recktenwald (rechts) zeigen, wie Verschalungen richtig angebracht werden. Viele Besucher sehen mit Interesse zu, wie die Fachleute Blechfalze festigen.
Sehr interessant sind die Arbeiten des Blechnerhandwerkes beim Kelnhof, bei denen Josef Dold und Herbert Recktenwald (rechts) zeigen, wie Verschalungen richtig angebracht werden. Viele Besucher sehen mit Interesse zu, wie die Fachleute Blechfalze festigen. | Bild: Dagobert Maier
Beim Bierfassrollen siegt nach harten Kampf die Mannschaft Feuerwehr I vor der Landjugend AH und Feuerwehr II. Insgesamt gehen 16 Teams, darunter auch die Mädels der Landjugend, auf den Bierduschparcours. Von links die Sieger: Thomas Bertsche, Dominik Albicker und Stefan Fritschi.
Beim Bierfassrollen siegt nach harten Kampf die Mannschaft Feuerwehr I vor der Landjugend AH und Feuerwehr II. Insgesamt gehen 16 Teams, darunter auch die Mädels der Landjugend, auf den Bierduschparcours. Von links die Sieger: Thomas Bertsche, Dominik Albicker und Stefan Fritschi. | Bild: Dagobert Maier