Ein tolles Programm haben die Köhler für ihren ersten Zunftabend in der neuen Brändbachhalle auf die Beine gestellt. Doch zuerst durfte Narrenvater Wolfgang Weber zwei verdiente Köhler ehren. Für 35 Jahre aktive Mitgliedschaft bekam Cesar Azevedo die goldene Medaille. Die erste Narrenmutter und Schöpferin der Köhler-Maske Sieglinde Angermaier wurde ebenfalls geehrt. Sie ist bereits 36 Jahre dabei.

Papa Manfred Schropp beehrt die Brändbachhalle mit seinem Besuch und segnet den Ortsvorsteher Winfried Klötzer.
Papa Manfred Schropp beehrt die Brändbachhalle mit seinem Besuch und segnet den Ortsvorsteher Winfried Klötzer.

Dann ging es los mit dem Köhlertanz. Von den "Jungen bis zu den ganz Alten" waren alle Narren vertreten. Auch der über zwei Jahre heimatlose Hausgeist des alten Schulhauses freute sich, endlich wieder ein Dach über den Kopf zu bekommen. Zog er doch über die Lande und erlebte so allerlei Ungewöhnliches auf der Welt. Heike Azevedo als Geist erntete mit ihrem Auftritt viele Lacher. Besonders erfreut zeigte sich Narrenvater Wolfgang Weber über die Auftritte des Nachwuchses. So brachte das Duo Lars Mantel und Timo Fischer die Quizwelt auf die Bühne.

Auch die Hippies fanden einzug in die neue Brändbachhalle.
Auch die Hippies fanden einzug in die neue Brändbachhalle.

Ebenso großen Respekt zollte der Narrenvater Kevin Ketterer und Laura Fischer. "Ich war in dem Alter noch nicht so mutig, vor so vielen Leuten auf die Bühne zu treten." Die zwei jungen Akteure hatten so einiges von ihrer Reise auf dem Traumschiff zu erzählen, wobei die Sichtweise der Frau und des Mannes sehr weit auseinander gingen. Ein Cowboytanz und ein schwungvoller Tanz der jungen Damen bereicherten das Programm. Zurück in die Siebziger ging es bei dem Auftritt der Hippies. Mit einem nachgebauten VW-Bully eroberten sie die Bühne und wirbelten schwungvoll im Hippioutfit darüber.

Die jungen Köhlerfrauen wirbelten über die Bühne.
Die jungen Köhlerfrauen wirbelten über die Bühne.

Die Wälderbänd spielte mit fetziger Musik auf. Dann zeigten "Die alten Knochen", was in ihnen steckte. Sie schleppten sich mit letzter Kraft auf der Bühne und erhielten dann für ihren Michael Jackson-Tanz viel Applaus. Leider ereilte sie nach dem kurzen Aufbäumen der Herztod. Einem besonderen Leckerbissen boten die "Jungen Köhler" mit ihrem Auftritt als Synchronschwimmer.

Fetzig ging es beim Tanz der Jungen zu.
Fetzig ging es beim Tanz der Jungen zu.

Dann kam hoher Besuch in die Brändbachhalle. In einer Prozession und unter großem Beifall fuhr das Papamobil durch den Eingang. Denn der heilige Vater selbst (Manfred Schropp) ließ es sich nicht nehmen, die neue Halle zu segnen. In "italienischer Sprache" sprach er zum Publikum, während Sven Azevedo sehr frei dolmetschte. Manch einer bog sich vor Lachen. In den anschließenden Fürbitten der Ministranten traten diverse Wünsche oder auch Unzulänglichkeiten der Halle zu Tage.

Die jüngsten Akteure Lars Mantel und Timo Fischer als Quizteam.
Die jüngsten Akteure Lars Mantel und Timo Fischer als Quizteam.

Die musikalische Unterhaltung hatten die Ansager Sven Azevedo und Wolfgang Weber kurzerhand selbst übernommen, nachdem der Begleitmusiker für dieses Jahr abgesagt hatte. Großen Beifall erhielt auch Sandra Azevedo, die bei zwei Liedern den Gesang übernahm. Nach dem Tanz der Cowboys setzte große Finale den Schlusspunkt eines gelungenen Abends.

Die Zunft

Fast die Hälfte der etwa 300 Unterbränder sind aktive oder passive Mitglieder in der Köhlerzunft, die damit der größte Verein im Dorf ist. Die Zunft wurde am Schmotzige Dunnschtig 1983 gegründet. Pate standen die benachbarten "Siibe Hiisli Liit" aus Waldhausen. Mit dem Köhler und der Köhlerliesel wurden eigene Narrenfiguren geschaffen, die auf der Geschichte des Ortes basieren, der 1535 von Köhlern besiedelt wurde. (lrd)

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.