Die Stadträte haben 65 000 Euro in einer außerplanmäßigen Ausgabe für Straßen im Gewerbegebiet Niederwiesen beschlossen. 30 000 Euro fließen in den Bereich der Erweiterung, 35 000 Euro werden im alten Teil benutzt. Dort wurden Straßen nicht vollständig fertig gebaut und haben daher einigen Schaden durch den Verkehr genommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Aber worum geht es dabei genau?

Im alten Niederwiesen-Gebiet stehen noch Restarbeiten der Erschließung an. Dort fehlen noch die Deckenbeläge der Straße, teilweise sind die Gehwege noch nicht hergestellt. Laut Verwaltung sei die Asphalttragschicht, bedingt durch die lange Zeit, in einem schlechten Zustand. Die Straßenverlegung stehe vor der Fertigstellung, daher plant die Stadtverwaltung, die Maßnahme kurzfristig zu erledigen.

Arbeiten nicht beendet

Für die Fertigstellung des Deckenbelags im neuen Niederwiesen-Gebiet waren im Haushalt 2018 bereits Gelder vorgesehen. Die Arbeiten habe man allerdings nicht wie geplant beenden können. Sie sollen in den nächsten Wochen beendet werden. "Es wurde damals nicht fertiggemacht, daher muss man jetzt rangehen", so Bürgermeister Micha Bächle.

Wie ist der Zustand?

Wie schlimm der Zustand der Straße im alten Gebiet tatsächlich sein wird, "das wird man sehen", so Bächle weiter. Es stelle sich vor allem die Frage, wie schwer die unteren Schichten betroffen seien, und ob diese dann auch gerichtet werden müssen. Das müsse jetzt erst noch überprüft werden.

Das könnte Sie auch interessieren

"An dieser Stelle bedeutet das ja auch, dass mehr Verkehr dazukommt. Haben wir da die Ungewissheit, dass wir das nach zwei bis drei Jahren wieder richten müssen?", erkundigte sich Lorenz Neininger, Fraktionssprecher der FDP. Und auch Otto Brugger, CDU, fragte nach: "Geht das jetzt weiter kaputt?"

Tatsächlich handle es sich nicht um die ganze Straße im alten Bereich Niederwiesen, die kaputt sei: "Der hintere Bereich ist bereits fertig, es sind etwa 80 Meter, die kaputt sind", sagte Stadtbaumeisterin Antje Krotzinger.

CDU-Stadtrat Hannes Wehinger plädierte dafür, das Thema schnell zu erledigen. "Lassen sie und das jetzt richtig machen."