Zu einem heftigen Auffahrunfall, bei welchem sich ein 92-jähriger Autofahrer schwere Verletzungen zugezogen hat, ist es am Mittwochmittag auf der B 31 im Dögginger Tunnel gekommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Laut Polizei sei der 92-Jährige kurz nach 12 Uhr mit einem VW Polo auf der B 31 in Richtung Freiburg unterwegs gewesen. Dabei sei er – von Hüfingen kommend – in den Dögginger Tunnel eingefahren, wo es aufgrund eines hohen Verkehrsaufkommens zu einem Rückstau gekommen sei. Den habe der ältere Herr offenbar nicht als solchen erkannt.

Ungebremst ins Heck gekracht

In der Folge sei er ungebremst in das Heck eines im Tunnel zum Stehen gekommenen VW Golfs gekracht. Bei dem Unfall zog sich der 92-Jährige schwere Verletzungen zu und musste mit einem Rettungshubschrauber zur weiteren Behandlung in das Schwarzwald-Baar Klinikum geflogen werden. An den beiden beteiligten Autos entstand Schaden in Höhe von rund 7000 Euro.