Die Ernennung der Gründungsmitglieder Otto Lorang, Reinhold Schmidt und Willi Brugger zu neuen Ehrenmitgliedern, sowie die Verleihung der Bezirksverdienstnadel für "herausragende Dienste um den Badischen Tennissport" für den früheren TC Vorsitzenden und Ehrenmitglied Hans Gut, standen im Mittelpunkt der Jubiläumsfeier "40 Jahre Tennisclub Bräunlingen" am Freitagabend im Festzelt bei den Tennisplätzen.

Bezirksvorsitzender Jürgen Hähnel lobte das große ehrenamtliche Engagement von Gut über den Verein hinaus und erinnerte in seiner Rede, dass die Bewahrung der Tradition wichtig sei. Er stellte Vergleiche des Tennissports mit dem Fußball an und betonte, dass der TC Bräunlingen "mit seiner guten Jugendarbeit auf dem richtigen Weg" sei. Die Gesundheit des Vereins, die Zukunftssicherung und die Jugendförderung, getragen von engagierten Mitgliedern, seien sehr wichtige Säulen im Verein.

Hans Gut (links) bekommt vom Bezirksvorsitzenden Jürgen Hähnel die Bezirksehrennadel für besondere Verdienste angeheftet.
Hans Gut (links) bekommt vom Bezirksvorsitzenden Jürgen Hähnel die Bezirksehrennadel für besondere Verdienste angeheftet.

Der Dank an alle, die mitgeholfen haben, das Vereinsjubiläum "40 Jahre Tennisclub" vorzubereiten und ein Rückblick auf vier Jahrzehnte Tennis in Bräunlingen, stand am Beginn der Jubiläumsworte des TC Vorsitzenden Joachim Rimmele. Nach dem Mitgliederboom durch Boris Becker und Steffi Graf in den 1980er Jahren kam später der Mitgliederrückgang bis über die Jahrtausendwende hinaus. "Was machen wir und wohin geht unsere Reise?", fragte Rimmele, der in einer verstärkten Öffentlichkeitsarbeit und guter Jugendarbeit ein Zukunftsprojekt sah, das schon etliche Erfolge gezeigt habe. "Wenn es so wie aktuell weiter geht, ist mir um den TC nicht bange", sagte Rimmele, der von Christian Müller, unterstützt von viel Applaus der Mitglieder, viel Lob für sein unermüdliches, ehrenamtliches Engagement im TC erhielt.

Stadtrat Siegbert Wernet als Vertreter der Stadt stellte Vergleiche mit Boris Becker an und nannte das Tennisspiel "ein Kleinod innerhalb der Sportarten". Er lobet auch die gute Jugendarbeit beim TC Bräunlingen.

Die Vorstellung der Mitglieder des aktuellen Vorstandes und ein rückblickender Dia-/Filmvortrag, zusammengestellt von Jürgen Heinrich und Edelbert Kleiser, sorgte für viel Heiterkeit und alte Tenniserinnerungen im Festzelt.

Für 40 Jahre Mitgliedschaft im Verein übergab Christian Müller, untermalt mit individuellen Worten, die Vereinsehrenurkunde und ein Präsent. 40 Jahre sind Waltraud Bäuml, Gisela Engel, Kathrin Lorang, Brunhilde Sulzmann, Lucia Weisser, Michael Bäuml, Lothar Frech, Lore und Udo Baumeister sowie Dagobert Maier aktiv mit dabei. Ein Festmenü und Unterhaltungsmusik von der Hotwire Band sorgten für eine gemütliche, angenehme Stimmung im Festzelt.

Am Samstag kämpften 16 Mixed-Paare um den Siegerpokal auf den Tennisplätzen, den Tobias und Inge Eichkorn bei der Siegerehrung erhielten. Am Abend gab es die "Große Festzelttennisparty" mit den Bräunlinger Tummlern.

Das könnte Sie auch interessieren