Die Planung für die beiden Windparks Länge und Blumberg geht offenbar in eine neue Runde. Das ergab eine Anfrage des SÜDKURIER beim Landratsamt Schwarzwald-Baar-Kreis, das für alle Genehmigungen zuständig ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg hatte in seinem Beschluss von Dezember 2019 festgestellt, dass neben der Rodungsgenehmigung auch die immissionsschutzrechtlichen Windkraftgenehmigungen voraussichtlich rechtswidrig seien, weil wegen der gesetzlich vorgesehenen Einbeziehung der Waldumwandlung in das immissionsschutzrechtliche Verfahren (BImSch) eine Öffentlichkeitsbeteiligung hätte erfolgen müssen.

Das könnte Sie auch interessieren

Dazu gefragt, ob die BImSch-Genehmigung des Landratsamtes nach dem Gerichtsbeschluss noch Bestand habe, teilte Pressesprecherin Heike Frank mit, „dass das Landratsamt die bestehenden BImSch-Genehmigungen aufheben wird“ und die beiden Antragsteller Solarcomplex und Green City Energy „nach unserer derzeitigen Kenntnis Neuanträge stellen möchten.“