Wer in den letzten Tagen durch die Straßen der Kernstadt ging, sah hin und wieder runde, grünweiße Bodenaufkleber. Darauf sind jeweils ein Kompass abgebildet und ein Symbol, zum Beispiel eine Kirche oder ein Filmvorführgerät wie beim Brillenhaus Poljak in der Hauptstraße gegenüber dem Platz, wo früher das alte Kino stand.

Runde Bodenaufkleber

Die Bodenaufkleber sind alle Teil des virtuellen Stadtrundgangs, den die Stadt der Bevölkerung und den Besuchern ab sofort anbietet. Einen Vorgeschmack konnten Besucher des Neujahrsempfangs der Stadt an drei Beispielen erleben. Über eine Augmented reality-Technik wird die Blumberger Stadtgeschichte vor Ort erlebbar. An 15 Orten befinden sich die Bodenaufkleber, unter anderem werden auch Objekte aus der Doggererzzeit, die nicht mehr vorhanden sind, in der Landschaft wieder sichtbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Und dazu können die Nutzer Bildergalerien über ihr mobiles Endgerät sehen. Einige der Stationen kann man auch Zuhause mit Hilfe der Zuhause-Version erleben.

Das Konzept für den Rundgang erstellte die Stadt zusammen mit dem Blumberger Heimatforscher Bernhard Prillwitz, umgesetzt hat es die Firma Imsimity in St. Georgen.

So funktioniert‘s:

Die Anleitung: Download der Android-App „ Blumberg digital“ im Apple App-Store beziehungsweise Google Play Store, Öffnen der App, Rundgang starten und die Symbole auf den Bodenaufklebern nacheinander abscannen.

Das könnte Sie auch interessieren

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.