Die neue Wutachbrücke in Achdorf geht ihrer Vollendung entgegen. Das zeigen diese Bilder von Sonntag, 11. April. Nachdem die Brücke wie geplant noch vor Weihnachten befahren werden konnte, folgen jetzt noch die Anschlussarbeiten.

Die neue Wutachbrücke in Achdorf geht ihrer Vollendung entgegen.
Die neue Wutachbrücke in Achdorf geht ihrer Vollendung entgegen. | Bild: Hans-Jürgen Götz

Auf beiden Seiten der Brücke müssen die Auf- und Abfahrt mit Unterbaumaterial wie Schotter ausgeglichen und dann mit der Trag- und Deckschicht asphaltiert werden, erklärte Bauleiter Albrecht Obergfell vom Büro. Wenn die Temperaturen wieder konstant über mindestens zehn Grand liegen, muss das Geländer noch angestrichen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Gerne hätte Bauleiter Albrecht Obergfell das Vorhaben noch im April abgeschlossen, ob es es dazu noch kommt, sei angesichts der Wetterkapriolen eher unwahrscheinlich. Die Baukosten für die neue Wutachbrücke lagen bei rund 600.000 Euro, die Stadt erhält dafür die Summe von 410.000 Euro an Zuschüssen: 260.000 Euro davon stammen aus dem Landesförderprogramm Brückensanierung sowie 150.000 Euro aus dem Ausgleichsstock.

Die neue Wutachbrücke in Achdorf geht ihrer Vollendung entgegen.
Die neue Wutachbrücke in Achdorf geht ihrer Vollendung entgegen. | Bild: Hans-Jürgen Götz