Riedöschingen – Der Seppelwaldverein Riedöschingen bot seinen Gästen am Sonntag ein leckeres Adventsmenü auf Rädern oder „to go“ im Clubheim an. Traditionell lassen sich am ersten Advent viele Riedöschinger und auch Gäste aus der näheren Umgebung beim Weihnachtsbasar von der Seppelwaldküche verwöhnen, die sich längst einen Namen für ihre leckere Hausmannskost gemacht hat.

Kohlrouladen mit Kartoffelbrei

Aufgrund der aktuellen Pandemie bot der Seppelwaldverein um seinen Vorsitzenden Matthias Nemsch sein Menü diesmal zum Abholen im Clubheim am Sportplatz an. 112 Portionen hausgemachter Kohlrouladen mit Kartoffelbrei sowie eine leckere Variation liebevoll verzierter Plätzchen als Überraschungsdessert gingen dabei über die Theke und wurden von den Gästen im Fünf-Minuten-Takt und unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsauflagen abgeholt.

Einnahmen für die Vereinskasse

Das Küchenteam um die Hauptakteure Silke Jegg und Thorsten Frank sowie einige Helfer an der Essensausgabe zeigten sich sehr zufrieden. Auch das Angebot, sich das Mittagessen nach Hause liefern zu lassen, nahmen einige ältere Bürger gerne in Anspruch. So wurde ein Viertel der Portionen ausgeliefert. Somit konnte der Seppelwaldverein seine Adventsaktion als vollen Erfolg verbuchen und sich trotz des entfallenen Weihnachtsbasars Einnahmen für seine Vereinskasse sichern.