Die Deutsche Post und die Postbank haben in der vergangenen Woche entschieden, in der Partnerfiliale der Deutschen Post in Blumberg aus betrieblichen Gründen kurzfristig keine Finanzdienstleitungen mehr anzubieten. Das teilte Oliver Rittmaier, Pressesprecher der Postbank mit Sitz in Bonn auf Anfrage mit. „Ob dieses Angebot in der Zukunft wieder erfolgen kann, prüfen wir derzeit gemeinsam“, heißt es in der Antwort. Die Postdienstleistungen seien davon nicht betroffen.

Das könnte Sie auch interessieren

Ein Blumberger Kunde, der Anfang April in der Blumberger Postfiliale Geld abholen wollte und keines mehr bekam, hatte den SÜDKURIER informiert. Der Kunde ärgerte sich, weil er nun nach Kirchen-Hausen zur Shelltankstelle oder nach Donaueschingen fahren müsste.

Elisabetta D‘aria, Geschäftsführerin der Postagentur in Blumberg, wollte sich dazu auf Anfrage nicht äußern. Sie sprach von einer momentanen Situation, Es sei alles noch in der Schwebe, die Kunden seien von der Änderung informiert, sagte sie.

Nachbarstädte von der Entscheidung nicht betroffen

Sind von dieser Entscheidung auch Postbankkunden in Nachbarstädten betroffen? Dazu teilte der Pressesprecher mit, „dass in den Partnerfilialen der Deutschen Post in Donaueschingen, Hüfingen und Geisingen das Angebot von Finanzdienstleistungen der Postbank erhalten bleibt.“ Die Partnerfiliale der Deutschen Post in Bräunlingen biete keine Finanzdienstleitungen an.