Die Fußballfrauen des FC Riedöschingen sind mit intensiven Trainingseinheiten in die Vorbereitung gestartet. Das junge und ehrgeizige Team strebt in der Bezirksliga einen Platz im Mittelfeld an.

Coach ist Thomas Pfeiffer

Der siebte Rang der abgebrochenen Runde soll verbessert werden. Trainer Thomas Pfeiffer, der mit der Mannschaft bereits in die dritte Runde geht, hebt vor allem den Teamgeist und die gute Spielkultur in seiner Crew hervor.

Drei neue Spielerinnen

Als feste Instanz steht dem Trainer die Co-Trainerin Karina Schorpp zur Seite. Seit über 20 Jahren ist sie im erfolgreichen FC Damenfußball die treibende Kraft. Mit drei Talenten aus der eigenen Jugend erhält der Kader weitere Auffrischung. Lorena Schey, Samantha Schuster und Vanessa Bollin wollen den Sprung schaffen. Mit viel Taktik, spielerischen Mitteln sowie der nötigen Fitness will Trainer Thomas Pfeiffer sein Team weiter entwickeln. Mit Lena Alt (zehn Treffer) und Katja Fetz (acht Tore) kann er in der Offensive auf echte Qualität bauen. Im Mittelfeld zieht Maren Schorpp die Fäden.

Rundenstart am 5. September

Der Anstoß zur Saison 20/21 fällt dieses Jahr bereits am 5. September, eine Woche vor Ende der Schulferien.

Mit den Vorbereitungsspielen beim SV Volkertshausen, 15. August, 18.30 Uhr, gegen die SG Steinen/Schlüchtal, 22. August um 16 Uhr zu Hause sowie erneut auf eigenem Platz am 29. August, 16 Uhr, gegen Radolfzell will das Team sich das nötige Rüstzeug holen. „Neue Spielerinnen werden bei uns immer gesucht und sind zum Training jeweils montags und donnerstags um 19 Uhr willkommen“, sagt Karina Schorpp und hofft auf weiteren Zuwachs.

B-Jugend als Talentschmiede

Im Nachwuchs bleibt der Unterbau mit der B-Jugend erhalten. Sie wird von der Jugendleiterin Corinna Hornung trainiert. „Wir werden unsere Heimspiele wie gewohnt immer samstags um 18 Uhr austragen“, so Trainer Thomas Pfeiffer und setzt auf viel Unterstützung.

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.