Die geplante Konfirmation im Mai von 14 Jugendlichen konnte in der bekannten Weise nicht stattfinden. Der Kirchengemeinderat hat nach Alternativen gesucht und sie gefunden: In acht Gottesdiensten im September, sowie die letzten beiden Heranwachsenden am vergangenen Sonntag, 11 Oktober, wurden die 14 Konfirmanden und Konfirmandinnen gesegnet und damit als vollwertige Gemeindemitglieder in die Gemeinde aufgenommen, teilt Pfarrerin Gabriele Remane mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Nicht nur die Jugendlichen, sondern alle im Gottesdienst Anwesenden wurden darin bestärkt, immer wieder den Glauben und die Verbindung zu Gott zu suchen, um gerade in schwierigen Zeiten Kraft zu finden, schildert die Pfarrerin und betont: „Diese brauchen wir, um mit anderen Menschen und mit uns selbst offen, geduldig und mitfühlend zu bleiben.“

Das könnte Sie auch interessieren

Vor der evangelischen Kirche in Blumberg präsentierten sich dann alle diesjährigen Konfirmandinnen und Konfirmanden mit Abstand zum Gruppenbild, von links Jannik Röder, Leo Scheuch, Selin Münk, Niklas Scheu, Violetta Bossert, Fynn Müller, Alisa Schmid, Lukas Whitted, Selina Guth, Steffi Schuster, Cedric Ewadinger, Aylin Felek, Tim Claus, Nele Renner und Pfarrerin Gabriele Remane. Bild: Marcus Gelchsheimer

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €