Blumberg – Die Zerstörung in Blumberg erfährt ein weiteres Kapitel. Unterhalb der Eichbergsporthalle wurde an zwei Bäumen die Rinde geschält, die Bäume werden absterben. Die Respektlosigkeit vor den städtischen Grünanlagen, die Unverfrorenheit und die Höhe des Schadens von rund 9000 Euro haben Bürgermeister Keller dazu bewogen, eine Strafanzeige zu unterschreiben. Wer Hinweise geben kann, die Jugendlichen ausfindig zu machen, erhält eine Belohnung von 1000 Euro. Die Pflege und Bewahrung des Stadtbildes sei ihnen dies wert.

Das könnte Sie auch interessieren

Das Ganze ereignete sich am Montag dieser Woche. Anwohner hätten beobachtet, wie Jugendliche – nur mit Taschenmessern ausgerüstet – bei den mindestens bis drei bis fünf Jahre alten Bäumen „den kompletten Stamm herunterschälten und die Polizei informiert. Es war gegen 15.30 Uhr. Als die Polizei vor Ort kam, seien die Jugendlichen, die noch immer am Werk waren, in alle Richtungen geflüchtet.

Von diesen drei Bäumen vor der Eichbergsporthalle in Blumberg sterben die linken beiden ab, weil sie entrindet wurden. Wenn Anwohner nicht die Polizei gerufen hätten, hätten die jugendlichen Täter möglicherweise auch den Stamm des dritten Baumes geschält.
Von diesen drei Bäumen vor der Eichbergsporthalle in Blumberg sterben die linken beiden ab, weil sie entrindet wurden. Wenn Anwohner nicht die Polizei gerufen hätten, hätten die jugendlichen Täter möglicherweise auch den Stamm des dritten Baumes geschält. | Bild: Lutz, Bernhard

Es sei erst das zweite Mal, dass die Stadt so eine Hinweisprämie aussetze, sagt Bürgermeister Keller. Das erste Mal war vor Jahren, als der Osterhase auf dem Kreisverkehr an der B27 abgestochen wurde. Keller war jetzt selbst vor Ort und hat sich alles angeschaut. Das sei eine besonders infame Tat. Den Bürgermeister erschüttert das Maß an krimineller Energie: Die Täter hätten lange gewirkt. Die Stadt verfolge alle Sachbeschädigungen und zeige sie an. „Dieser Fall habe ihn persönlich auch deshalb erschüttert, weil er jahrelang bei den St. Georgs-Pfadfindern war, wo sie im Wald gezeltet hätten. Da erhalte man vielleicht noch einen tieferen Bezug zur Natur.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Polizeiposten Blumberg ermittelt und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 07702/41066. Wer am Montag, 10. Mai, um circa 15.30 Uhr gesehen hat, wie Jugendliche im Bereich der Eichbergsporthalle oder Goethestraße gerannt sind, soll sich melden. Helfen können schon Hinweise auf die Kleidung und Farbe, zum Beispiel eine dunkle Jacke ein farbiges Hemd, oder wohin der oder die Täter gerannt sind.