Einer Polizeistreife sind am Dienstag, 15. September, zwei 14-Jährige aufgefallen, die gegen 8 Uhr zusammen auf einem Pedelec auf der Bundesstraße 27 zwischen Hondingen und Riedböhringen unterwegs waren.

Laut einer Mitteilung wurde das Fahrrad durch den Einbau eines Gasgriffs technisch so verändert, dass es mit der Motorunterstützung rund 50 Kilometer pro Stunde fahren konnte. Dadurch wurde das Pedelec zu einem führerschein- und versicherungspflichtigen E-Bike geworden, so die Polizei.

Der 14-jährige Fahrer wird nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz angezeigt. Die Polizei nahm das Zweirad an sich.

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.