Das Finale der besten 16 Freestyler am Samstag hat Bäurer, der am 3. August bei der DJK Donaueschingen einen Weltrekord mit dem Trick „Crossover“ geschafft hatte, verpasst, In der Runde der 32 Besten schied er am Donnerstag gegen Freestyler Shohei aus Japan aus.

Das könnte Sie auch interessieren

„Leider habe ich mein Battle gegen Shohei aus Japan verloren. Ich habe leider zu viele Fehler gemacht“, teilt Patrick Bäurer mit und blickt nun vorwärts. Am heutigen Freitag hat er eine zweite Chance auf einen WM-Titel.

Das könnte Sie auch interessieren

Ab 16 Uhr beginnt in Prag die Qualifikation in der Kategorie „Routine“. „Hier werde ich nochmal alles geben und versuchen meine besten Tricks zu zeigen“, erklärt Patrick.

Fußball Freestyler Patrick Bäurer aus Hondingen zeigte bei seiner Show in der Kategorie Einzel bei der WM in Prag vollen Einsatz. Bild: Chris Bröker
Fußball Freestyler Patrick Bäurer aus Hondingen zeigte bei seiner Show in der Kategorie Einzel bei der WM in Prag vollen Einsatz. Bild: Chris Bröker | Bild: Chris Bröker

Auch die Freestyle-WM in Prag stand unter Corona-Bedingungen. Die Einreise aus nichteuropäischen Ländern war schwierig und aus Ländern, die Tschechien als Risikogebiete einstufte, gar unmöglich.

Freestyler Patrick Bäurer aus Hondingen zeigte bei der WM in Prag sein Können. Bild: Chris Bröker
Freestyler Patrick Bäurer aus Hondingen zeigte bei der WM in Prag sein Können. Bild: Chris Bröker | Bild: Chris Bröker

So konnte der Freestyler Shohei aus Japan zum Beispiel nur teilnehmen, weil er in Europa studiert.

Das könnte Sie auch interessieren

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.