Wenn der TuS Blumberg am Sonntag als Dritter im Spitzenspiel der Kreisliga B2 den Spitzenreiter FC Hüfingen empfängt, müssen die Zuschauer leider draußen bleiben. Und das, obwohl Spannung pur garantiert wäre, da Hüfingen mit 15 Punkten nur drei Punkte vor Blumberg liegt.

Marco Hörenz, Vorsitzender des TuS Blumberg Bild: Julia Hörenz
Marco Hörenz, Vorsitzender des TuS Blumberg Bild: Julia Hörenz | Bild: Julia Hörenz

„Wegen der steigenden Coronazahlen machen wir in Absprache mit dem FC Hüfingen ein Geisterspiel„, teilte der TuS-Vorsitzende Marco Hörenz mit. Im Schwarzwald-Baar-Kreis seien wegen Überschreiten der kritischen Inzidenz-Marke von 50 aktuell nur noch Veranstaltungen bis zu 100 Personen erlaubt.

Das könnte Sie auch interessieren

Allein die zweiten Mannschaften wären insgesamt schon rund 40 Personen, für das Spitzenspiel hätten sie mehr als 60 Zuschauer erwartet, „es wäre für uns ganz schwierig gewesen festzulegen, wer darf in das Stadion und wer nicht.“ Sie würden auf jeden Fall versuchen, das Spiel mit einer Kamera aufzunehmen und live online zu streamen, sagte Hörenz. Wer daran Interesse habe, könne sich auf der Homepage des Vereins unter https://Tus-Blumberg.de informieren.

Das könnte Sie auch interessieren

FC Hüfingen trägt Entscheidung mit

Der FC Hüfingen trägt die Entscheidung mit. „Über allem steht die Gesundheit aller Betroffenen“, sagte der Vorsitzende Karl Fritschi auf Anfrage. Er fand es positiv, dass der TuS Blumberg das Gespräch gesucht habe.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €