Wegen der Corona-Pandemie konnte in Blumberg das beliebte Street-Art-Festival dieses Jahr nicht stattfinden. Kurzfristig hatten sich die Künstler jedoch für eine Alternative entschieden: Zuhause bleiben und die dort entstandenen Bilder im Internet veröffentlichen. Herausgekommen sind zwischen 50 und 60 Bilder aus aller Welt, vom fünfjährigen Julian aus Blumberg-Zollhaus bis zu Profikünstlern aus Europa, Asien und Mexiko.

Das indische Künstlerehepaar Jincy Babu (links) und Limnesh Augustine malt für das erste Blumberger online-Street-Art-Festival auch diesen Leoparden. Bild: Jincy Babu
Das indische Künstlerehepaar Jincy Babu (links) und Limnesh Augustine malt für das erste Blumberger online-Street-Art-Festival auch diesen Leoparden. | Bild: Jincy Babu

Der Blumberger Grafiker und Maler Clemens Benzing, der die Idee für das online-Festival kurzfristig mit anderen Straßenmalern hatte, zog ein positives Fazit: „Ich bin sehr zufrieden. Sehr gefreut hat mich, dass in mehreren Städten die Leute spontan mitgemacht haben, ganze Gruppen am Malen waren.

Die mexikanische Malerin Jimena Gabino zauberte im Klosterhof von Grazie bei Mantua dieses Motiv des flämischen Malers Peter Paul Rubens auf das Pflaster. Bild: Jimenea Gabino
Die mexikanische Malerin Jimena Gabino zauberte im Klosterhof von Grazie bei Mantua dieses Motiv des flämischen Malers Peter Paul Rubens auf das Pflaster. | Bild: Jimenea Gabino

Bei der Arena Geisingen seien ursprünglich zwei Bilder geplant gewesen, letztlich seien zehn Bilder entstanden. In Zollhaus habe der fünfjährige Julian ein herziges Regenbogen-Motiv gemalt. Und die talentierte Tatjana Zaharenko aus dem Klettgau, die schon mehrfach beim Festival dabei war, steuerte ein Bild bei.

In Italien malte Sandra Abdolhay im Klosterhof von Grazie bei Mantau, wo jedes Jahr im August ein großes Straßenmalfestival mit sakralen Motiven stattfindet. Bild: Sandra Abdolhay
In Italien malte Sandra Abdolhay im Klosterhof von Grazie bei Mantau, wo jedes Jahr im August ein großes Straßenmalfestival mit sakralen Motiven stattfindet. | Bild: Sandra Abdolhay

Zwei Bilder wurden nicht fertig, einmal wegen eines Notfalls, das andere Mal, weil in Teisendorf bei Salzburg so viele Menschen kamen, die mitmalen wollten. Beide Bilder sollen am Montag noch fertig gemalt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Gefreut hat Clemens Benzing sich auch, dass er bisher schon insgesamt rund 500 Euro Spenden erhalten habe, die unter den Profi-Malern aufgeteilt werden. Dadurch, dass die Zeitverschiebung war, haben die ersten Teilnehmer hier in Asien schon geschlafen, als die letzten Bilder aus Mexiko eintrafen. Das sei ein Zeitunterschied von acht Stunden.

Der 15-jährige Leo Scheuch aus Fützen, der beim Festival 2019 seine Premiere hatte, beeindruckte dieses Jahr mit diesem Motiv. Bild: Leo Scheuch
Der 15-jährige Leo Scheuch aus Fützen, der beim Festival 2019 seine Premiere hatte, beeindruckte dieses Jahr mit diesem Motiv. | Bild: Leo Scheuch

In Eggingen bei Waldshut hätten die Teilnehmer sogar ein kleines Straßenfest daraus gemacht. Und Clemens Benzing macht noch einen weitere Besonderheit aus: Dadurch, dass das Ganze nicht den offiziellen Charakter wie beim Festival gehabt hätte, hätten sich viele getraut, spontan auf der Straße zu malen.

Tatjana Zaharenko aus dem Klettgau malt ein großflächiges Bild. Bild: Tatjana Zaharenko
Tatjana Zaharenko aus dem Klettgau malt ein großflächiges Bild. | Bild: Tatjana Zaharenko
Bild: Tiziana Volpi

Lob kommt auch von Blumbergs Bürgermeister Markus Keller: „Die Aktion kam sehr kurzfristig, hat mich aber gefreut. Ich finde es gut, dass das Festival stattfand.“

In Wellendingen bei Rottweil nutzte Nicole Haeger die Straße vor ihrem Haus für ein plakatives Bild. Bild: Nicole Haeger
In Wellendingen bei Rottweil nutzte Nicole Haeger die Straße vor ihrem Haus für ein plakatives Bild. | Bild: Nicole Haeger
Kirstin Ehlert aus Eggingen malte dieses Bild. Bild: Tiziana Volpi
Kirstin Ehlert aus Eggingen malte dieses Bild. | Bild: Kirstin Ehlert

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €