Die Musikschule Blumberg betritt Neuland: Erstmals konnten Kinder und Jugendliche das Jungmusiker-Leistungsabzeichen (JMLA) per virtueller Prüfung erwerben.

Prüfungsangebot erstmals online

Bereits seit Beginn der Corona-Pandemie sind es die Schüler gewohnt, ihren Instrumental-Unterricht überwiegend online abzuhalten. Nun erhielten sie nach mehreren Anläufen und Absagen im vergangenen Jahr erstmals das Angebot, die JMLA-Prüfung in Bronze und Silber online zu absolvieren.

Ungewohnte Herausforderung

Da alle Prüfungsteile, das heißt Musiktheorie, Rhythmik, Gehörbildung und praktisches Vorspiel, komplett virtuell stattfanden, galt es sowohl für die Prüflinge und die Musikschule, aber auch den Blasmusikverband Schwarzwald-Baar ein paar ungewohnte Herausforderungen im Hinblick auf die technischen Voraussetzungen zu meistern, was dank viel Geduld und großem Einfühlungsvermögen der Verbands-Geschäftsführerin Antje Mämpel jedoch schließlich sehr gut funktioniert hat.

Das könnte Sie auch interessieren

Musikschulleiter Michael Jerg ist froh, dass die Prüfungen nach der langen Prüfungspause seit vergangenem Jahr nun endlich stattfinden konnten, da „es nicht immer ganz einfach war, die Schüler über solch einen langen Zeitraum voller Ungewissheiten bei der Stange zu halten.“

Nevio Celar meistert die Prüfung zum Jungmusiker-Leistungsabzeichen in Silber mit Bravour und schneidet als zweitbester Lehrgangsteilnehmer im Verband ab. Seine Prüfung legt er mit dem Altsaxophon ab, doch im Unterricht lernt er bei seinem Instrumentallehrer Michael Jerg auch bereits das Spiel auf dem großen Bariton-Saxophon.
Nevio Celar meistert die Prüfung zum Jungmusiker-Leistungsabzeichen in Silber mit Bravour und schneidet als zweitbester Lehrgangsteilnehmer im Verband ab. Seine Prüfung legt er mit dem Altsaxophon ab, doch im Unterricht lernt er bei seinem Instrumentallehrer Michael Jerg auch bereits das Spiel auf dem großen Bariton-Saxophon. | Bild: Michael Jerg Musikschule

Insgesamt stellten sich 27 Schüler der Musikschule den Prüfungen zum Erwerb des JMLA in Bronze und Silber auf Verbandsebene. Alle Schüler bestanden die Prüfung, zum Teil mit sehr gutem Erfolg. Herausragend war dabei das Ergebnis von Nevio Celar, der mit seinem Altsaxophon als zweitbester Lehrgangsteilnehmer abschnitt. Seitens des Blasmusikverbands wird die Prüfung nur für Blasinstrumente und Schlagwerk angeboten. Im Zuge eines einheitlichen Qualitätsmanagement-Standards mit vergleichbaren Anforderungen in allen Bereichen, führt die Musikschule die gleichen Prüfungen seit etwa fünf Jahren auch intern mit den Schülern von Tasten- und Zupfinstrumenten durch.

Das könnte Sie auch interessieren

In den Bereichen Theorie, Rhythmik und Gehörbildung wurden die Absolventen von Michael Jerg und Musiklehrerin Astrid Heider zum Großteil im Fernunterricht vorbereitet. Die Prüfung erfolgte dann online mit digitalen Fragebögen und Hörbeispielen, die jeder Schüler von zu Hause in einem definierten Zeitfenster am Prüfungstag bearbeiten musste.

Prüfungsvideo erstellt

Auf die praktische Prüfung bereiteten die jeweiligen Instrumentallehrer ihre Eleven vor. Für die Prüfung selbst nahmen die Schüler im Vorfeld mit ihrem Lehrer ein zusammenhängendes Prüfungsvideo auf, das neben allen Pflicht-Stücken auch das per Losverfahren gezogene Tonleiter- und Vom-Blatt-Spiel beinhaltete, und sendeten dieses an das Prüfungskomitee des Verbands.

Folgende Schüler haben die Prüfung erfolgreich absolviert:

  • Jungmusiker-Leistungsabzeichen in Bronze: Lorena Keller (Klarinette, Achdorf), Simon Baumann (Klavier, Achdorf), Fiona Schautzgy (Klarinette, Nordhalden), Melina Palka (Bariton, Fützen), Lilly Braun (Flöte, Fützen), Dominik Gut (Schlagwerk, Fützen), Thilo Seeger (Saxophon, Blumberg), Joel Fritz (Trompete, Blumberg), Lea Fritz (Gitarre, Blumberg), Beatrice Zufelde (Blockflöte, Blumberg), Semi Yayla (Keyboard, Blumberg), Niklas Happle (Schlagwerk, Riedböhringen), Hennes Schmid (Posaune, Riedböhringen), Daniel Fricker (Bariton, Riedböhringen), Martin Weber (Bariton, Riedböhringen), Lisa-Marie Kusch (Gitarre, Riedböhringen), Sofia Anselm (Gitarre, Riedöschingen), Bruno Baumann (Bariton, Behla).
  • Jungmusiker-Leistungsabzeichen in Silber: Nevio Celar (Altsaxophon, Blumberg), Eric Schmieder (Bariton, Blumberg), Julian Zürcher (Bariton, Blumberg), Selina Guth (Klarinette, Riedöschingen), Tim Hirzel (Posaune, Riedböhringen), Sören Bogenschütz (Horn, Behla), Louis Götz (Bariton, Behla), Lorena Mäder (Oboe, Mundelfingen), Lucy Bewer (Oboe, Gutmadingen).