Der Internationale Blumberger Eichbergcup der U15-Junioren wird dieses Jahr nicht im gewohnten Rahmen stattfinden. Das habe der Vorstand des zuständigen Fördervereins Kickers Schwarz-Gelb nach einmonatiger Bedenkzeit mehrheitlich entschieden, teilte der Vorsitzende Joachim Jakob mit. Das beliebte Fußballturnier mit der Stadt Blumberg als Kooperationspartner hätte am 12. und 13. Dezember seine elfte Auflage erlebt.

Das könnte Sie auch interessieren

Ein Hauptgrund sei die Planungssicherheit für alle Beteiligten. Planungssicherheit für den Förderverein, der das Turnier mit dem SV Fützen und dem VfL Riedböhringen gemeinsam organisiert: „Wir wissen ja noch gar nicht, ob wir das Turnier in der Halle überhaupt ausrichten dürfen, und wenn Ja, unter welchen Auflagen.“

Der Nachwuchs des FC 08 Villingen erlebt in der Eichbergsporthalle, dass bei höherklassig spielenden Jugendmannschaften wie dem VfB Stuttgart ein rauerer Wind herrscht. Bild: Roger Müller
Der Nachwuchs des FC 08 Villingen erlebt in der Eichbergsporthalle, dass bei höherklassig spielenden Jugendmannschaften wie dem VfB Stuttgart ein rauerer Wind herrscht. | Bild: Roger Müller

Das könnte Sie auch interessieren

Joachim Jakob, Initiator dieses überregionalen Fußballturniers, weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass noch nicht abzusehen sei, ob und wie Indoor-Veranstaltungen dieser Größenordnungen im Dezember im Hinblick auf die völlig ungewisse Entwicklung der Corona-Pandemie auszutragen seien.

Das könnte Sie auch interessieren

„Wir haben eine Planungsphase von mehr als sechs Monaten, in der wir die Verträge mit den teilnehmenden Mannschaften und Sponsoren abschließen müssen.“ Er betonte: „Das Risiko, dass wir als Veranstalter die Verträge nicht einhalten können, ist zu groß.“ Unter dieser Prämisse sei auch nicht einzuschätzen, in welchem Umfang die Sponsoren sich beteiligen würden, und ohne Sponsoren, das macht Jakob deutlich, wäre die Ausrichtung des Eichbergcups mit Kosten in mittlerer fünfstelliger Höhe für den Förderverein ein zu großes finanzielles Risiko.

Im Finale schwant Torwart Agrin Rama von Grashopper Zürich Ungemach bei einer Ecke des VfB Stuttgart. Fast im Anschluss fällt das Siegestor der Schwaben zum 1:0. Bild: Bernhard Lutz
Im Finale schwant Torwart Agrin Rama von Grashopper Zürich Ungemach bei einer Ecke des VfB Stuttgart. Fast im Anschluss fällt das Siegestor der Schwaben zum 1:0. | Bild: Lutz, Bernhard

Aus diesem Grund informierte Joachim Jakob den Schirmherrn Bürgermeister Markus Keller, die Vorstände der beteiligten Vereine sowie die Sparkasse als Hauptsponsor und den SÜDKURIER als Medienpartner persönlich. Die Sponsoren würden in einem persönlichen Schreiben über den aktuellen Stand informiert, so Jakob.

Das könnte Sie auch interessieren

Nicht zuletzt gehe es aber auch um Planungssicherheit für die beteiligten Fußballvereine aus im In- und dem Ausland. Joachim Jakob bedauert dies umso mehr, als mit dem Club Odense BK erstmals auch ein Erstliga-Verein aus Dänemark seine Teilnahme angemeldet hatte. Von den deutschen Bundesligisten hatten sich die gängigen Teilnehmer wie der SC Freiburg, der VfB Stuttgart, die TSG 1899 Hoffenheim, Bayer 04 Leverkusen, der FC Augsburg angemeldet, sowie aus Österreich Red Bull Salzburg und aus der Schweiz Grashopperclub Zürich, der FC Winterthur sowie der FC Schaffhausen und als Aushängeschild des Schwarzwälder Fußballs wieder der FC 08 Villingen.

Erstmals Erstligist aus Dänemark angemeldet

Ganz absagen wollen die Veranstalter das beliebte Hallenturnier aber nicht. Nach derzeitigem Stand sei geplant, das Turnier mit regionalen Mannschaften auszutragen, erklärte Joachim Jakob. Im kommenden Jahr soll der Eichbergcup wenn irgend möglich dann wieder wie bisher ausgetragen werden.

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.