Auf dem Blumberger Marktplatz würde diese Woche eigentlich bereits ein großes 3D-Bild entstehen, ein plakativer Farbtupfer als Einladung für das Blumberger Street-Art-Festival. Doch das Festival mit Künstlern aus der ganzen Welt, das der Verein Blumberg Gewerbevereint und die Stadt Blumberg immer am zweiten Juli-Wochenende organisieren, musste dieses Jahr wegen der Corona-Pandemie leider abgesagt werden.

Großes 3D-Kino bietet das indische Ehepaar Jincy Babu (links) und ihr Gatte Limnesh Augustine. Von ihnen stammt das begehbare Motiv mit dem „Mensch Ärgere Dich nicht“.
Großes 3D-Kino bietet das indische Ehepaar Jincy Babu (links) und ihr Gatte Limnesh Augustine. Von ihnen stammt das begehbare Motiv mit dem „Mensch Ärgere Dich nicht“. | Bild: Lutz, Bernhard

Nun soll jedoch ganz kurzfristig doch noch ein Festival stattfinden: online. Die Initiative entstand Anfang dieser Woche in privatem Rahmen, schilderte der Blumberger Grafiker und Maler Clemens Benzing, der auch Initiator des großen Festivals war, auf Anfrage. Wer teilnehmen möchte, kann zuhause ein Bild malen und ihm zusenden, das dann auf einer eigens dafür einzurichtenden Internetseite gepostet werden soll.

Das könnte Sie auch interessieren

Es ging schnell, schildert Clemens Benzing am Dienstag: „Ich habe gestern mit ein paar Straßenmalern gesprochen, wir werden hier ein online-Festival machen, natürlich können da auch Schüler und Privatpersonen mitmachen.“ In der WhatsApp-Gruppe von Clemens Benzing mit den Straßenmalern stieß die Idee auf rege Resonanz. Auf eine entsprechende Meldung mit dem online-Festival hätten sich gleich Künstler aus Mazedonien, Italien, Frankreich, Deutschland, Bulgarien oder Mexiko gemeldet.

Das könnte Sie auch interessieren

Zwei Straßenmaler, die mehrfach das Blumberger Street-Art-Festival bereicherten, hätten bereits ihre online-Teilnahme zugesagt: die aus Indien stammende Künstlerin Jincy Babu, die mit ihrem Mann Limnesh Augustine in Bahrein lebt und mit ihm zusammen voriges Jahr ein begehbares Mensch-ärgere-dich-Spiel auf den Asphalt gezaubert hat.

Street Art Festival Blumberg. Claudia Hogg mit Tochter Fabienne im 3D Mensch Ärgere Dich Nicht.
Street Art Festival Blumberg. Claudia Hogg mit Tochter Fabienne im 3D Mensch Ärgere Dich Nicht. | Bild: Hans-Juergen Goetz

Ebenso teilnehmen will Milivoj Kostic aus Serbien, der voriges Jahr neben dem SÜDKURIER ebenfalls ein plakatives 3D-Motiv zu der vor 50 Jahren erfolgten Mondlandung gemalt hat: ein Motiv aus dem Film ‚“Toy Story“, wo ein Astronaut über einen Pfad springt.

Das könnte Sie auch interessieren

Clemens Benzing will klären, ob einige Maler eine Webcam installieren können, damit Interessenten live zuschauen können, wie sie die Bilder malen. Benzing plant selbst, ein kleines 3D-Bild zu malen.

Jeder kann mitmachen

Jeder, der Interesse hat, kann mitmachen. Wer Bilder posten will, soll seine Bilder an Clemens Benzing senden (cb@blizzard-design.de), der zunächst noch eine Internetseite registrieren lassen und erstellen muss.

Facebook-Seite für Spenden geplant

Clemens Benzing will auch noch eine Facebook-Seite einrichten, wo man spenden kann. Die Spenden werden dann unter den teilnehmenden Profis aufgeteilt, weil sie dieses Jahr keine Einkünfte durch das Festival haben.

Kontakt für Bilderposts und Fragen: Clemens Benzing, http://cb@blizzard-design.de

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €