Der Schwarzwaldverein lässt sich auch von der Corona-Pandemie nicht beirren. In der Hoffnung und auch Überzeugung, dass nächstes Jahr zumindest im Freien wieder gemeinsame Aktivitäten möglich sein werden, hat die Ortsgruppe Blumberg ein Jahresprogramm aufgelegt. Nach bisherigem Wissensstand der Redaktion ist der Schwarzwaldverein der erste Verein im Raum Blumberg mit einem Programm für 2021.

Das könnte Sie auch interessieren

„Man muss eine Perspektive haben“, erklärte Monika Recktenwald, Orts- und Bezirksvorsitzende des Schwarzwaldvereins. Die Mitglieder hätten gesagt, sie fänden das toll, dass man plant. Aufgrund der bisherigen Erfahrungen sind für das kommende Jahr auch bewusst kleinere Touren vor Ort im Programm, die donnerstags geführt werden.

Auftakt ist am Samstag, 23. Januar, mit einer rund eineinhalbstündigen Fackelwanderung im Achdorfer Tal, Treffpunkt ist 16.30 Uhr am Parkplatz beim „Haus des Gastes„ in Achdorf. Voraussetzung ist, dass die Corona-Verordnung dies bis dahin wieder zulässt.

Winterwanderung am Schluchsee

Eine Winterwanderung am Schluchsee ist am Samstag, 20. Februar, geplant. Rund um den Mooswaldkopf geht es am Sonntag, 18. April, die Wanderzeit beträgt rund vier Stunden. Zum Mühlentag nach Königsfeld lädt der Schwarzwaldverein am Pfingstmontag, 24. Mai, ein. Die Gaishölle Sasbachwalden ist am Sonntag, 4. Juli, das Ziel.

Vier besondere Wanderungen

Auf vier Wanderungen weist Monika Recktenwald besonders hin: Am Samstag, 6. März, ist die Bezirkswanderung in Blumberg zum Aussichtspunkt „Unterer Eichberg“, Start ist 14 Uhr am Parkplatz beim Werner-Gerber-Stadion, die Dauer wird mit 2,5 Stunden angegeben. Am Samstag, 1. Mai, ist das offizielle Wander-Opening auf dem Sauschwänzleweg.

Tag des Wanderns

Am bundesweiten „Tag des Wanderns“ am Freitag, 14. Mai, führt der Schwarzwaldverein in Kooperation mit der Sauschwänzlebahn eine Tour auf dem Schluchtensteig über die Schleifenbachwasserfälle und das Achdorfer Tal bis zur Wutachmühle, Treffpunkt ist 13 Uhr an der Blumberger Stadthalle, die Wanderzeit beträgt drei Stunden. Ein besonderer Leckerbissen ist eine Etappenwanderung auf dem Wasserweltensteig am Samstag, 13. Juni. Vom Bahnhof Epfenhofen geht es über die Randenhütte und den Hagenturm circa 14,5 Kilometer hinauf bis zum Schloss auf dem Siblinger Randen. Von dort erfolgt ein Rücktransfer, den das Landratsamt organisiert. Treffpunkt ist 10 Uhr am Bahnhof Epfenhofen, die Wanderzeit beträgt rund 4,5 Stunden.

Das Jahresprogramm liegt bei der Touristinfo Blumberg aus.