Auch wenn das Street-Art-Festival dieses Jahr online stattfindet, können die Blumberger dennoch auf einen markanten Farbtupfer in der Stadt freuen. Auf dem Blumberger Marktplatz wird im Vorfeld wieder ein großes Bild im packenden 3D-Format entstehen. Und als Künstler konnten Blumberg Gewerbevereint und die Stadt Blumberg wieder einen Mann gewinnen, der in Blumberg wie in fast ganz Europa bestens bekannt ist: Nikolaj Arndt.

Auf dem Blumberger Marktplatz malt Nikolaj Arndt das große 3D-Bild von einem Wolf inmitten einer Winterlandschaft, der durch eine romantisch beleuchtete Felsenschlucht zu einem Fluss geht um zu trinken.
Auf dem Blumberger Marktplatz malt Nikolaj Arndt das große 3D-Bild von einem Wolf inmitten einer Winterlandschaft, der durch eine romantisch beleuchtete Felsenschlucht zu einem Fluss geht um zu trinken. | Bild: Lutz, Bernhard

Spektakulär sind sie alle, die Motive, die sich meistens um Tiere drehen und die der in Marburg lebende Profi auf das Pflaster zaubert. In Blumberg ist Nikolaj Arndt bestens bekannt. Schon fünfte mal reiste er bisher an, bereits mit seinem prickelnden Tigerbild – eine Tiger-Mutter mit ihrem Kind an einem Wasserfall, die durch das Wasser getrennt sind – malte er sich in die Herzen der Bevölkerung und der zahlreichen Besucher.

Das könnte Sie auch interessieren

Sein erstes großes 3D-Bild auf dem Marktplatz präsentierte dann eine weitere Farb-Sinfonie: Sie zeigte einen Wolf inmitten einer Winterlandschaft, der durch eine romantisch beleuchtete Felsenschlucht zu einem Fluss geht, um zu trinken. Doch auch seine seine 3D-Motive mit der Eule und dem Schwert sind vielen noch in Erinnerung. Er verwendet Pigment- und Acrylfarben, die er mit Tiefgrund anrührt: „Die Farbe klebt dann sofort.“

Sorgfältig rührt Nikolaj Arndt die Farben an, die Mischung muss genau stimmen, damit die Farbe auf dem Asphalt ihre volle Leuchtkraft entwickeln kann.
Sorgfältig rührt Nikolaj Arndt die Farben an, die Mischung muss genau stimmen, damit die Farbe auf dem Asphalt ihre volle Leuchtkraft entwickeln kann. | Bild: Lutz, Bernhard

Malen als Passion

Malen ist seine Passion. Was er beginnt, will er zu Ende führen. Die Sonne kann noch so knallen, Nikolaj sitzt und steht stundenlang und trägt die Farbe auf. Nikolaj Arndt kommt gerne nach Blumberg zum Street-Art-Festival, wie er 2019 selbst geschildert hatte: „Da ist alles gut organisiert, es ist eine nette Atmosphäre.“ Blumberg gefällt ihm.

Bild: Lutz, Bernhard

Clemens Benzing, Initiator des Festivals und Organisator der Künstler, freut, dass „mit Nikolaj Arndt wieder einer der weltweit besten und anerkannten 3D-Maler kommt, der den Blumberger Marktplatz wieder mit einem schönen Motiv bereichern wird.“ Was für ein Motiv Arndt dieses mal auf das Pflaster zaubern wird, kann Benzing noch nicht verraten. Nur so viel: „Wir haben uns über zwei Motive unterhalten.“ Clemens Benzing arbeitet nach eigenen Aussagen gerne mit Arndt zusammen, auch bei anderen Festivals.

Das könnte Sie auch interessieren

Das Festival findet vom 9. Juli, bis 11. Juli statt. Der Verein Blumberg Gewerbevereint und die Stadt Blumberg, die das Festival gemeinsam veranstalten, rufen Interessierte Kinder, Jugendliche, Amateure und Profis dazu auf, sich anzumelden. „Machen Sie Blumberg, Ihren Wohnort, Ihre Heimatstadt oder dort wo Sie gerade sind bunt!“, heißt es in dem gemeinsamen Aufruf. Ziel ist: „Gemeinsam erschaffen alle Künstler eine große Open Air Galerie, verteilt auf der ganzen Welt.“

Das könnte Sie auch interessieren

Wer eine Webcam hat und mit malt, kann auch per Webcam live online gehen. „Die Einlogg-Daten und die Software stellen die Veranstalter gerne zur Verfügung.“

Anmeldungen


Anmeldungen zum Online-Festival sind möglich unter www.street-art-festival.de/anmeldung.html. Bei der Anmeldung gibt es eine Änderung: Da jeder Künstler auf der Internet-Präsentation des Festivals eine eigene Seite eingerichtet bekommt, ist der Anmeldeschluss am 30. Juni, 24 Uhr MEZ. Teilnehmer können an dem Wochenende den Organisatoren Bilder oder Videos von der Entstehung der Kunstwerke zusenden, die auf der Homepage des Festivals veröffentlicht werden. Ebenso ist eine Live-Übertragung mit einer Webcam möglich. Die Organisatoren würden sich sehr freuen, wenn auch viele regionale Künstler, Kinder und Jugendliche beim Festival dabei sind.

Auf der Leiter malt Nikolaj Arndt an der Sonne für sein großes 3D-Bild auf dem Blumberger Marktplatz.
Auf der Leiter malt Nikolaj Arndt an der Sonne für sein großes 3D-Bild auf dem Blumberger Marktplatz. | Bild: Lutz, Bernhard