Die Entscheidung des Fördervereins Kickers Schwarz-Gelb, den internationalen Blumberger Eichbergcup abzusagen, verdient Respekt. Die Vorstandsmitglieder haben es sich nicht leicht gemacht, doch letztlich siegte die Vernunft. Bei der derzeit völlig unvorhersehbaren Entwicklung der Corona-Pandemie hätten sie sich sonst auf ein Minenfeld begeben, das sie wohl kaum unbeschadet überstanden hätten.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Verlockung war sicher groß, zählt das Blumberger Hallenfußballturnier der U15-Junioren doch nach dem MTU-Cup in Friedrichshafen zu den bestbesetzten Turnieren dieser Altersklasse in ganz Südwestdeutschland. Das zeigt schon die regelmäßige Teilnahme von Bundesligisten wie Bayer Leverkusen, RB Leipzig, SC Freiburg oder VfB Stuttgart. Und mit der Teilnahme von Mannschaften aus Österreich, der Schweiz, Frankreich, den Niederlanden, Tschechien, England und der Türkei dient der Eichbergcup auch der Völkerverständigung, was in Zeiten unterschiedlicher Strömungen in Europa nicht hoch genug bewertet werden kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Und das wirkte sich bereits in Blumberg aus, indem Jugendliche des türkischen Kulturvereins die Veranstalter mit einem Kebab-Stand vor der Halle unterstützten. Nach dem Street-Art-Festival und dem Straßenfest wurde nun auch die dritte größere Veranstaltung in Blumberg abgesagt. Zu hoffen bleibt, dass das Turnier im nächsten Jahr wieder international stattfinden kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.