In Blumberg trauern viele Menschen um Christian Hartmann. Der bekannte Blumberger starb am 17. August im Alter von 70 Jahren. Er hinterlässt seine Ehefrau und zwei erwachsene Kinder.

Er hat viele Spuren hinterlassen

Christian Hartmann hat in Blumberg viele Spuren hinterlassen. Er war ruhig, zuverlässig und wurde geschätzt. Jahrzehntelang engagierte er sich für die Gesellschaft, die Vereine und das Gemeinwohl. So war er Elternbeiratsvorsitzender der Scheffelschule und der Musikschule Blumberg, und er war im Vorstand der Stadtkapelle. Für die Stadt Blumberg engagierte er sich jahrelang als Platzwart für den Wohnmobilstellplatz, und er war bei den Aktivis, den aktiven Senioren, und übernahm dort die Hausmeisterfunktion für die Eisbahn.

Große Betroffenheit in der Narrengesellschaft

Besonders groß ist die Betroffenheit bei der Narrengesellschaft Blumberg, wo die ganze Familie aktiv ist. „Wir sind alle betroffen“, sagt der Vorsitzende Marc Lengsfeld. 48 Jahre zählte Christian Hartmann zu den prägenden Köpfen. Er begann bei den Hofnarren, war jahrelang Gruppensprecher, er war Mitglied im Narrenrat und dort stellvertretender Gruppensprecher und Hausmeister im Narrenheim. „Als wir 1995/96 das Narrenheim umgebaut haben, war er einer derjenigen, die die meisten ehrenamtlichen Stunden geleistet haben“, sagt der Ehrenvorsitzende Dieter Selig. „Wenn zwei Leute sich unterhalten haben, wer eine Arbeit macht, hat er sie einfach gemacht“, schildert der Vorsitzende Marc Lengsfeld. Wegen der großen Verdienste von ihm und seiner Ehefrau ernannte die Narrengesellschaft beide zu Ehrenmitgliedern.

Das könnte Sie auch interessieren

Zu seinen prägenden Funktionen im Verein über die Kernstadt hinaus gehörten auch die Organisation des großen Umzugs am Fastnachtssonntag und die Organisation des Kinderumzugs. Beim großen Fastnachtsumzug können die Narrenzünfte aus der gesamten Raumschaft Blumberg teilnehmen, was die Gemeinschaft der Vereine und die Beziehungen zwischen den Menschen in der Kernstadt und in den Teilorten stärkt.

Das könnte Sie auch interessieren

Gesundheitlich schon etwas länger angeschlagen, hatte der Vorsitzende gehofft, das treue Mitglied wenigstens noch einmal im Häs erleben zu können. Doch dann sei alles überraschend schnell gegangen.

Die Trauerfeier ist am Dienstag, 24. August, um 14 Uhr auf dem Friedhof in Blumberg. Das Seelenamt ist am Mittwoch, 25. August, um 19 Uhr in der katholischen Kirche St. Andreas in Blumberg.

Das könnte Sie auch interessieren