Blumberg – Die Zahl der bestätigten Coronafälle in Blumberg stieg von Dienstag auf Mittwoch um fünf auf nun 31 akut Infizierte. 50 Personen sind genesen, zwei mehr als am Tag zuvor. Aus den Schulen gebe es keine Neuinfizierten, sagte Bürgermeister Markus Keller auf Anfrage. Am Dienstag hatte die Grund- und Werkrealschule Blumberg den ersten Fall gemeldet, ein Grundschüler. Bei den 28 Mädchen und Jungen dieser vierten Klasse sowie bei einem Lehrer der Schule und einem FSJ-ler wurde am Mittwoch ein aussagekräftiger PCR-Coronatest abgestrichen, das Ergebnis werde frühestens am Donnerstag oder Freitag dieser Woche erwartet, so der Bürgermeister.

Das könnte Sie auch interessieren

Blumberg liegt mit insgesamt 81 bestätigten Fällen (davon 50 genesen) im Schwarzwald-Baar-Kreis derzeit an zweiter Stelle hinter St. Georgen mit 80 Fällen (davon 59 genesen), mit 55,56 Fällen pro 100.000 Einwohner liegt der Inzidenzwert im Landkreis weiterhin über der kritischen Marke von 50. Bürgermeister Keller rechnet damit, dass die Zahl der Genesenen in den nächsten Tagen weiter zunehmen und sich die Zahl der akut Infizierten reduzieren werde. Die beiden Rathäuser bleiben weiterhin geöffnet, es gelten die Coronaregeln mit Maskenpflicht. Angesichts der derzeitigen Personalkapazitäten bitte die Stadt Besucher verstärkt um Terminvereinbarungen im Vorfeld, sagte Keller. Weiterhin geöffnet habe auch die Stadtbibliothek, alles coronakonform.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Corona-Regeln gelten auch für die Gemeinderatssitzung am Donnerstag in der Stadthalle. Alle Teilnehmer, ob von der Verwaltung, vom Gemeinderat oder Besucher, müssen sich namentlich in einer Liste eintragen.