Wenn es darum geht, Schmauchspuren an einem potenziellen Mörder festzustellen, fremde DNA an einem Gewaltopfer zu identifizieren oder die Fingerabdrücke an einer Tatwaffe zu sichern, dann greifen die Spurensicherer der Polizei meist auf Produkte einer Firma zurück, die ihren Sitz im Riedböhringer Gewerbegebiet hat, in Blumberg aber weitgehend unbekannt ist: Die Rede ist von Voigtländer, einem Unternehmen, das sich auf Polizei- und Kriminaltechnik spezialisiert hat. Es gehört zu den 46 Betrieben und Gewerbetreibenden, die ihre Leistungsfähigkeit am Sonntag, 22. September, bei „Wirtschaft aktiv2“ im Riedböhringer Gewerbegebiet vorstellen werden. Das Besondere dabei: Die Gewerbeschau hat einen Marktcharakter, sprich: Die Aussteller dürfen zwischen 11 und 18 Uhr auch verkaufen.

Einfach süß: Chocolate Dreams beteiligt sich erneut an der Gewerbeschau.
Einfach süß: Chocolate Dreams beteiligt sich erneut an der Gewerbeschau. | Bild: Müller, Jürgen

Beim Pressegespräch im Vorfeld der Veranstaltung zeigen sich Bodo Schreiber, Vorsitzender des örtlichen Gewerbevereins, und Bürgermeister Markus Keller hoch erfreut über die große Resonanz und kündigen spannende Einblicke in die heimische Wirtschaft an. Bis auf Federal Mogul/Tenneco machen alle größeren Arbeitgeber in Blumberg mit, gleichzeitig nutzen auch viele Handwerksbetriebe die Möglichkeit, ihr Portfolio zu präsentieren und für ihr jeweiliges Fach zu werben – wodurch die Gewerbeschau fast schon den Charakter einer Berufsmesse bekommt. Lena Hettich vom städtischen Standortmarketing weist darauf hin, dass sich eine ganze Reihe von Ausstellern spezielle Programmpunkte für Kinder ausgedacht haben wie beispielsweise Kinderschminken oder Hüpfburg. „Wirtschaft aktiv2“ wird für sie so zum lohnenswerten Ziel eines sonntäglichen Familienausflugs.

Ihr SÜDKURIER wird am Sonntag auch wieder vor Ort sein.
Ihr SÜDKURIER wird am Sonntag auch wieder vor Ort sein. | Bild: Müller, Jürgen

Die Firmen mit Standort im Riedböhringer Gewerbegebiet nutzen den Heimvorteil und verbinden die Gewerbeschau in der Regel mit einem Tag der offenen Tür und ermöglichen so interessante Einblicke in ihre Produktion. Zum Beispiel die Miseco Rührtechnologie GmbH. Sie stellt Rührwerke für viele Branchen her, von der Lebensmittel- bis zur Pharma- oder Lackindustrie. Oder Reble Werkzeugmaschinen. Das Unternehmen handelt mit gebrauchten Werkzeugmaschinen und Industrieanlagen. Holzbau Fluck hatte nach der Inbetriebnahme seiner neuen Halle bereits zu einem Öffentlichkeitstag eingeladen, doch damals gab es das Küchenstudio noch nicht, das jetzt besichtigt werden kann. Und bei der Schreinerei/Innenarchitektur Bausch-Grohskurth steht um 15 Uhr ein Vortag auf dem Programm, in dem es um Bauen im Bestand geht und wie dabei im ländlichen Raum der Dorfcharakter gewahrt bleibt.

Viel los: Die Gewerbeschau vor zwei Jahren fand im Gewerbegebiet Vogelherd statt.
Viel los: Die Gewerbeschau vor zwei Jahren fand im Gewerbegebiet Vogelherd statt. | Bild: Müller, Jürgen

Dass es nach 2011 zum 750-Jahr-Fest und 2017 aufgrund des Umzugs des Bauhofes ins Gewerbegebiet Vogelherd erneut zu einer Gewerbeschau in Blumberg kommt, ist einer Anfrage von Malermeister Jürgen Eichler bei Bodo Schreiber zu verdanken. Eichlers Betrieb, 1969 von seinem Vater Roland gegründet, wird dieses Jahr 50 Jahre alt und dieses Jubiläum wollte Eichler zum Anlass nehmen, sich an einer Gewerbeschau zu beteiligen. Schreiber nahm den Impuls auf, schrieb die in Blumberg ansässigen Betriebe an und erhielt positive Rückmeldungen – und schwups stand fest, wieder eine Gewerbeschau auf die Beine zu stellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Achtung: Wegen des Riderman wird am kommenden Sonntag die B 27-Einfahrt Riedböhringen Nord von 12.40 bis 14.10 Uhr gesperrt sein.