Groß war das Interesse an einer Studie der Studentin Selin Yayla über den heimischen Dialekt. Mehr als 20 Teilnehmer kamen in die Werkrealschule, um eigens ausgearbeitete Fragebögen zu beantworten. Die Antworten fasst die 26-jährige Blumbergerin Selin Yayla dann für ihre wissenschaftliche Abschlussarbeit zusammen, die sie für die Zulassung zu ihrem Staatsexamen für das Gymnasial-Lehramt an der Universität Konstanz benötigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Teilnehmer sollten Personen sein, die in und um Blumberg leben oder aufgewachsen sind und den hiesigen, also alemannischen Dialekt beherrschen. Bei den Fragen ging es unter anderen um den Gebrauch des Dialekts in verschiedenen Kommunikationssituationen. Der jüngste Teilnehmer war 13 Jahre, der älteste 83 Jahre. Darunter befand sich auch Alfred Kunert aus Blumberg, dessen Geburtsort Aulfingen ist.

Die Realschule Blumberg besucht

Die Studentin hat in Blumberg die Realschule besucht. Dann folgte das Wirtschaftsgymnasium, wo sie 2013 ihr Abitur machte. Danach wechselte Selin Yayla zur Universität Konstanz, sie studiert für das Gymnasial-Lehramt in den Fächern Deutsch und Englisch. Im Januar 2020 möchte sie ihr Referendariat an einem Gymnasium antreten.