Wie schnell die Schulferien vergehen, merken viele wenn das Straßenfest kommt: Dann ist schon der letzte Samstag in den Ferien. Am 7. September wird das Blumberger Straßenfest zum 41. Mal gefeiert. Die Flaniermeile vom Marktplatz über die Tevesstraße bis zur Einmündung Winklerstraße, wird bereits ab 11 Uhr für die Besucher zum Verweilen freigegeben, um 14 Uhr ist der offizielle Fassanstich mit Bürgermeister Markus Keller und dem Musikverein Hondingen.

Eine Bereicherung war voriges Jahr auch der zweite Kofferflohmarkt, hier die Familie Prager.
Eine Bereicherung war voriges Jahr auch der zweite Kofferflohmarkt, hier die Familie Prager. | Bild: Reiner Baltzer

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, macht Nadine Götz von der Touristinfo als Anlaufstelle des Organisationsteams deutlich. 23 Anbieter kulinarischer Genüsse und edler, oder auch normaler Tropfen und sonstiger Getränke werden die Meile säumen. An und in Bierständen, Partyzelten, Kaffeestuben und den Verkaufsständen finden sie alles, was das Herz begehrt.

Das könnte Sie auch interessieren

In diesem Jahr haben sich weniger Standbetreiber als in den Vorjahren angemeldet, ließ Nadine Götz verlauten. Offensichtlich befinden sich einige Helfer und Standbetreiber, vor allem aus den Vereinen, noch in den Ferien oder sind an diesem Wochenende auf der Rückreise aus den Ferien.

Schüler aus Valdoie dabei

Das könnte Sie auch interessieren

Unter den Festmeilenbetreibern sind 13 Vereine aus der Raumschaft, die ihre Angebote anpreisen. Außerdem sind es die bekannten Marktbetreiber aus den Vorjahren, die immer wieder gerne nach Blumberg kommen. Der SÜDKURIER ist mit einem Stand und dem Glücksrad dabei. Schülerinnen und Schüler der Agrarberufsschule aus Valdoie sind mit ihren Pädagogen mit französischen Produkten mit von der Partie. Der TuS Blumberg baut sein Zelt mit Barbetrieb auf, ebenso die Buchberg-Trolle, wo es dann Kaffee und Kuchen und verschiedene edle Getränke gibt.

Auf dem Marktplatz genießen viele Kinder die Möglichkeit, nach oben zu springen und von dort auf das bunte Festtreiben zu sehen. Bild: Reiner Baltzer
Auf dem Marktplatz genießen viele Kinder die Möglichkeit, nach oben zu springen und von dort auf das bunte Festtreiben zu sehen. | Bild: Reiner Baltzer

Wie in den früheren Jahren sind die Blumberger Burgpfeifer, der RMSV Blumberg und die Eichberggeister mit ihren Bierständen beim Straßenfest. Für die nötigen kulinarischen Gaumenfreuden sorgen der Ski-Club Nordhalden in seinem Ski-Stadl und der Gaszug Randen in seinem Zelt auf dem Markplatz sowie private Anbieter.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Wutachhexen bieten Waffeln und Getränke an. Außerdem betreuen die Hexen das Sportmobil auf dem Platz neben der Sparkasse und schminken die kleinen Festmeilenbesucher. Was wäre ein Straßenfest ohne die Angebote der Feuerwehr Epfenhofen und des Musikvereins Achdorf.

Das könnte Sie auch interessieren

Private Marktbetreiber, die seit Jahren dabei sind, ergänzen die Angebote der Vereine. Die Volkshochschule wird an einem Stand ihr neues Programm vorstellen und dazu eine Befragung durchführen. Die Tourismusleiterin berichtet über Vorführungen auf und neben der Festmeile.

Das könnte Sie auch interessieren

Vorführungen über Selbstverteidigung, der Rettungshundestaffel des DRK, und Einrichtungen wie ein Sportmobil mit Hüpfburg und Bubblesoccer, auch ein kleiner Kofferflohmarkt bietet vor allem Kindern viele Möglichkeiten. Eine Tanzgruppe bringt orientalisches Flair auf die Festmeile.

Jazz-Duo auf der Bühne

Damit immer noch nicht genug, denn abends, ab 20 Uhr, spielt das Jazz-Duo Serhil und Sebastian zur Unterhaltung auf. Die Bühne im Bereich Espen-/Hauptstraße ist der Auftrittsort. Die Jazz-Fans und die es werden wollen, können sich auf einen tollen Abend freuen.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €