Adventszeit heißt in Blumberg auch Veranstaltungszeit. Ganz besonders am kommenden Wochenende, dem zweiten Advent. Neben dem Eichbergcup in der Sporthalle und dem Kirchenkonzert des Chors "Eingestimmt" am Sonntag in Hondingen richtet sich der Fokus auf die Blumberger Stadthalle. Dort findet am Samstag der vierte Historische Blumberger Weihnachtsmarkt statt.

Alle Stände im Außenbereich

Um das weihnachtliche Flair zu intensivieren, hat Bürgermeister Markus Keller veranlasst, dass der Markt wieder im Außenbereich der Stadthalle stattfindet. Der erste Weihnachtsmarkt an dieser Stelle fand 2014 statt. Diesmal werden sich auf dem Weihnachtsmarkt 29 Teilnehmer zeigen. Die Vereine, Unternehmer, soziale Einrichtungen, Grill- und Schokoladenmeister, Schulen und Privatleute werden mit einem großen Angebot den Charakter einer derartigen Veranstaltung präsentieren.

Vielfältiges Angebot

Die Besucher können sich mit kleinen Weihnachtsgeschenken eindecken, darunter Selbstgebasteltes, Modeschmuck, Weihnachtsschmuck. Bei einem Plausch mit Freunden und Bekannten können die Gäste Kaffee und Kuchen, Gegrilltes, Schokoladiges, Glühwein, Punsch, Liköre und weitere Getränke genießen. Vielleicht entdeckt der eine oder andere Besucher unter den kulinarischen Angeboten auch seine Leibspeise.

Sissis Erben wieder dabei

Seit Jahren sind immer wieder Sissis Erben mit Petra Haller, die am Ende der Veranstaltung zu einem Stadtbummel vorbei an Blumbergs historischen Plätzen und Gebäuden einlädt, dabei. Bekannt ist Petra Haller auch als Schinderbärbel. Die Gruppe bietet an verschiedenen Verkaufsständen, darunter ein Büchertisch, selbst hergestellte Leckereien, Weihnachtsschmuck und kleine Weihnachtsgeschenke an. Außerdem laden die historisch gestylten Damen zum Pomanderbasteln ein.

Krippenausstellung zu sehen

Der Blumberger Krippenbauer Wolfgang Sonntag ist wieder mit seiner Krippenausstellung dabei. Es sind wahre Kunstwerke, die es zu bestaunen gibt. Der Nikolaus und sein Knecht verteilen kleine Gaben an die Kinder. Nun hofft Nadine Götz von Tourist-Information, sie ist zuständig für die Organisation der Veranstaltung, nur noch auf trockenes, weihnachtliches Wetter und viele Besucher des Weihnachtsmarktes. Als kleines Schmankerl wird dann an diesem Tag noch eine Adventsfahrt mit der Sauschwänzlebahn, jeweils um 12.10 und 15.10 Uhr, angeboten. Außerdem laden die altkatholischen Frauen im altkatholischen Pfarrsaal zu Kaffee und Kuchen ein. Zwischen 13 und 17 Uhr können zwischendurch die Weihnachtsmarktbesucher leckere Torten und leckeren Kuchen genießen.