15 Helferinnen und Helfer engagierten sich am Samstag beim Dorfputz in Nordhalden. Da Ortsvorsteher Dirk Steuer als frischgebackener Vater verhindert war, leitete sein Stellvertreter Günter Heer die Aktion. Im Dorf wurden Hecken geschnitten und Laub geblasen. Die Bänke kamen ins Winterquartier im Dreschschuppen. Splittkübel wurden bereitgestellt und die Skihütte ausgeräumt. In der Dorferlebnisscheune wurde eifrig der Pinsel geschwungen und ein Wandanstrich erneuert. Die Bühnenbretter bekamen ebenfalls eine frische Holzimprägnierung. Der Treppenaufgang von der Toilette wurde ebenfalls fachmännisch gemacht. "Die Gäste sollen sich in unserer Begegnungsstätte wieder so richtig wohlfühlen, erklärte Günter Heer.