Volkshochschule Baar stärkt ihre Außenstellen und wandelt die bisherigen Stellen der Außenstellen-Leiterinnen von einer bisher geringfügigen Beschäftigung in eine 30-prozentige Teilzeitstelle um. Anlass dieser Maßnahme war die Nichtbesetzung der Außenstelle Blumberg, die nach dem Ausscheiden der Leiterin, Alexandra Bouillon, im Februar dieses Jahres vakant war. Im Rahmen der Vorstellung des Herbst/Winter Programms stellte Jens Awe die neue Blumberger Außenstellenleiterin, Cindy Reichmann, vor. Die neue Mitarbeiterin schätzte Awe als eine qualifizierte, bildungsbegeisterte Kraft ein.

VHS Baar wertet Außenstellen auf

Im Mittelpunkt des Geschehens stand dann aber das VHS-Programm für die Monate September 2018 bis Februar 2019. Zuvor hielt Jens Awe einen Rückblick über das Frühjahr/Sommersemester 2018. Diese Veranstaltungen wurden von Maria Gradinger und Alexandra Bouillon ehrenamtlich vor Ort betreut. Im vorigen Semester vermochte die VHS-Baar (Volkshochschule Baar) nochmals mehr Teilnehmende für ihre Veranstaltungen zu interessieren, freute sich der VHS-Leiter.

Mehr Teilnehmer

Das Semester in Blumberg habe unter dem schwierigen Zeichen der vakanten Außenstellenleitung gestanden, ergänzte er. 37 Kurse konnten durchgeführt werden. Davon waren 13 komplett ausgebucht. So habe sich auch in Blumberg eine Entwicklung auch nach oben gezeigt. Die Kurse wurden von exakt 400 Teilnehmenden besucht. Ein kleiner Rückgang gegenüber dem Vorjahr war zu verzeichnen, was etwas mit der großartigen Einzel-Theaterveranstaltung "Casablanca" zu tun habe.

Blumberger Veranstaltungen von der Geschäftsstelle Donaueschingen organisiert

Die Blumberger Veranstaltungen für das neue Semester wurden diesmal ausnahmsweise von der Geschäftsstelle in Donaueschingen organisiert. 51 Kurse werden angeboten. Davon seien elf komplett neu im Programm, so Jens Awe. Hochaktuell sei das Seminar über Onlinegeschäfte. Wobei die anderen Angebote ebenfalls als hochwertig eingeschätzt werden können. Dazu gehören Vorträge über Exkursionen, Zumba-Kurse, Hausschuhe strickfilzen, Jonglieren mit vier Bällen, Ernährung und Gesundheit, Single Malts aus den Lowlands, Landeskundliches Whiskytasting mit Patrick Kelly und vieles mehr. Die Schulküche der Realschule stehe gleich zweimal im Mittelpunkt.

Erweiterung der Sprachkurse

Zusätzlich zu den Neuangeboten wurde in Blumberg ein besonderer Schwerpunkt auf die Erweiterung des Sprachkursangebots gelegt. So gebe es hier in kommenden Semestern wieder Angebote an Fremdsprach- und Auffrischungskursen in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch für Anfänger und Fortgeschrittene, sagte Awe. Neu und besonders bemerkenswert sei die Zusammenarbeit mit der Fortbildungsgesellschaft für Gewässerentwicklung bei der vorerst einmalig angebotenen Ausbildung zum Gewässerführer an Wutach und Quellregion Donau im Blumberger Kursprogramm, gab Jens Awe zu verstehen. Die Programmhefte liegen in vielen Geschäften, darunter beim SÜDKURIER, in den Geldinstituten sowie bei der Stadtverwaltung aus.