Herzlich empfangen wurden die Erstklässler der Kardinal-Bea-Grundschule in Riedböhringen. Die kommissarische Schulleiterin Angelika Sitte freute sich über die vielen Gäste, die die elf neuen Schüler zu dieser kleinen Feier begleiteten.

Mit einem Mini-Musical überraschten die Zweitklässler das Publikum. Einstudiert wurde es von den Lehrerinnen Hadice Pfitzenmeier und Anita Weinmann. In dem Stück „Mozarts erster Schultag“ ging es darum, dass Mozart eingeschult werden sollte. Sie sangen auf Melodien von Mozart und brachten neben den Dialogen auch eine kleine Tanzeinlage. Die Erstklässler mit ihren Verwandten und Bekannten hatten viel Spaß, wurde doch das Publikum mit einbezogen. Am Ende wurde Mozart dann doch nicht eingeschult, weil er schon alles konnte. Aber er machte den Neuen Mut, in dem er ihnen den Satz, der an der Tafel stand, rückwärts und vorwärts vorlas: „Schule ist schön!“

Eine weitere Überraschung gab es vor dem Schulgebäude. Die anonymen Stricklieseln hatten ein "Monster-Mensch-ärgere-dich-nicht“ aufgebaut. Die Erstklässler waren noch etwas schüchtern, hatten sie doch mit Nervosität, Schultüte und -ranzen zu kämpfen. Aber die Geschwisterkinder nutzten sofort die Gelegenheit und spielten gleich mal eine Partie. Angelika Sitte meinte begeistert: „Das stand heute Morgen einfach da. Es ist richtig schön und eine ganz tolle Idee, weil es etwas zum Gebrauchen ist.“