Die Grundschülerinnen und Grundschüler aus Riedöschingen, Kommingen, Nordhalden und Hondingen haben zusammen mit ihren Lehrerinnen und Rektorin Angelika Sitte, Elisabeth Bulitta, Martina Baschnagel und Simone Schelling ein tolles Programm für das Schulfest einstudiert. Schon an der Generalprobe legten die Kinder eine großartige Leistung hin, die ihresgleichen sucht.

Das könnte Sie auch interessieren

Tagelang haben die Kinder die Texte und Lieder zum Kinder-Musical „1000 Farben hat die Welt“ von Rita Mölders, Dorethea Schröder und Reinhard Horn geprobt, bis letztlich alles saß. Das Fest am Samstag konnte beginnen und die Kinder zeigten eine fast perfekte Show, die von den vielen Festgästen mit viel Beifall belohnt wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Als danach die Schulleiterin Angelika Sitte, die Namen der Hauptdarstellerinnen und Hauptdarsteller vorlas, merkten die Zuschauer sehr bald, dass eigentlich alle Kinder eine Hauptrolle in diesem Kinder-Musical besetzten. Zum Musical selbst: In sechs Szenen suchten einige der kleinen Darsteller nach einer Welt der bunten Vielfalt, da die Farben in der Welt augenscheinlich verloren gegangen sind.

Das könnte Sie auch interessieren

So hieß es die Suche auf vielen Kontinenten nach der Buntheit der Welt aufzunehmen, um den sogenannten „Egalos“, einer Gruppe aus dem Kreis der kleinen Künstler, Paroli zu bieten. Beim Besuch der Länder auf den einzelnen Kontinenten gingen die Kinder auf die Eigenheiten der jeweiligen Bevölkerung ein. Eine großartige Leistung der Kinder, die zuvor von ihrer Schulleiterin viel Lob empfangen durften.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Rektorin freute sich über das große Interesse an diesem Schulfest und begrüßte auch Ortsvorsteher Robert Schey und Stadtrat Hermann Zorbach. Eine Kaffeetafel, spendiert vom Elternbeirat und dem Förderverein, verwöhnte anschließend die Gäste. Eine Ausstellung in den Klassenräumen der Frobenius-Thomsin-Schules rundete das Schulfest ab.