Das Café Mitte in der Blumberger Hauptstraße wird am Mittwoch um 11 Uhr nach einer Umbauphase als italienisches Ristaurante-Pizzeria "Mamaioa" wieder eröffnet. Der Unternehmer Salvatore Cusumano wird mit seinem Team, der Geschäftsführerin Sonia Infanti, dem Koch Sacha Spinelli und dem Pizzabäcker Antonino Vicari das Lokal bewirtschaften. Vor allem werde die italienische Küche eine Rolle spielen. Dazu gehören Vorspeise, Teigwaren und überwiegend Fleisch, sagte Cusumano. Der Pizzabäcker wird mit selbst hergestellten Pizzas ein bisschen italienisches Leben nach Blumberg bringen. Eine Eisherstellungsmaschine sei angeschaft worden, da das Speiseeis aus eigener Produktion komme, machte Cusumano deutlich.

Die üblichen Getränkeangebote, darunter italienische Weine, stehen auf der Karte. Auch deutsche Gerichte werden angeboten. Das Lokal verfügt über 40 Sitzplätze, außerdem befinden sich weitere 32 Plätze im Bereich des Straßen-Cafés. "Wir werden jetzt erst einmal abwarten wie das Geschäft läuft, danach werden wir mit den Öffnungszeiten und Angeboten auf die Wünsche unserer künftigen Kunden eingehen", so der Unternehmer und Gastwirt.

Eine offizielle Eröffnung mit geladenen Gästen sei vorerst nicht vorgesehen, brachte der Gastwirt gegenüber dem SÜDKURIER zum Ausdruck. Der Mann will seinen Wohnsitz aber von der Schweiz nach Blumberg verlegen.