Fest im Kooperationsablauf der Frobenius-Thomsin-Schule, des städischen Kindergartens Hondingen und des Kindergartens St. Josef Riedöschingen verankert, sind die Vorleseaktionen im Kindergarten für die Vorschulkinder, teilt die Schule mit. Sehr aufgeregt besuchten so die Drittklässler gemeinsam mit ihrer Lehrerin Martina Baschnagel und Praktikantin Lorena Schey kurz vor den Osterferien den Kindergarten.

Das könnte Sie auch interessieren

Im Deutschunterricht bereiteten die Schülerinnen und Schüler unter Anleitung ihrer Lehrerin Elisabeth Bulitta die Geschichte „Pauli zieht aus“ vor.

Pauli, der zu Unrecht von seiner Familie beschuldigt wird, eine Schüssel kaputt gemacht zu haben, mag nicht mehr zu Hause wohnen. Immer soll er an allem schuld sein. Er packt sein Kuscheltier und zieht los. Doch in der Dämmerung wird es ihm schnell unheimlich; denn an die vielen Gefahren hatte er gar nicht mehr gedacht.

Pauli wird zu Unrecht beschuldigt

Zum Glück hört er da schon Mamas Stimme. Beide sind froh, dass sie sich wiedergefunden haben. Und auch zu Hause freuen sich alle und hatten einen Riesenhunger. Pauli war sehr froh und teilte sogar mit seinem Bruder die Schüssel, da sie ja jetzt eine Schüssel zu wenig hatten.

Das könnte Sie auch interessieren

Sehr aufmerksam und konzentriert lauschten die Kindergartenkinder aus beiden Kindergärten der betont vorgetragenen Geschichte. Besondere Freude hatten alle dann an der gemeinsamen Bastelaktion, bei der jedes Kind einen Hasen bastelte.

Hasenkekse verzehrt

Nach dem Verzehr von Hasenkeksen, die die Kindergartenkinder im Vorfeld mit ihren Erzieherinnen gebacken hatten, verabschiedeten sich die Drittklässler nach zwei erlebnisreichen Unterrichtsstunden, in denen trotz Spaß viel gelernt wurde.