Als „Prachtauto„ bezeichnete Bürgermeister Markus Keller das neue 185 000 Euro teure Fahrzeug der Feuerwehr Riedöschingen bei der Übergabe am Mittwochabend vor dem Rathaus. Da es bereits zwei Mal im Einsatz war und die Segnung erst beim Sommerfest am 28. Juli erfolge, wollte der Bürgermeister das TSFW jetzt schon übergeben.

Das könnte Sie auch interessieren

38 500 Euro Zuschuss gab es von der Feuerwehrförderung dazu. Dank einiger Experten in den Reihen der Kameraden konnte das richtige Fahrzeug als weiterer Mosaikstein im Feuerwehrkonzept ausgewählt werden, betonte das Stadtoberhaupt. Er wünsche der Abteilung Riedöschingen weiter viel Erfolg und Freude am neuen Fahrzeug und stellte bei dieser Gelegenheit fest: „Ich brenne für die Feuerwehr„.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Kommandant aller Blumberger Feuerwehrabteilungen, Stefan Band, dankte dem Gemeinderat für das TSFW, das mit seinem Allradantrieb Gelände fähig sei und der Waldbrandeinheit zugeteilt wurde. Im Hinblick auf die geografische Lage mit den zahlreichen Außenhöfen sei es die richtige Wahl. Abteilungskommandant Jürgen Scheyer schloss sich dem Dank an den Gemeinderat an.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Kameraden Peter Frey und Nikolai Kurz hätten ihn bei der Fahrzeugausstattung sehr unterstützt. Die Proben machten jetzt viel mehr Spaß, die Motivation der Kameraden sei gestiegen. Ortsvorsteher Robert Schey hofft nun, dass der Probebesuch wegen des neuen Fahrzeugs noch besser werde und wünschte eine stets unfallfreie Fahrt.