Die Dritt- und Viertklässler der Frobenius-Thomsin-Schule besuchten mit ihren Lehrerinnen Martina Baschnagel und Elisabeth Bulitta im Rahmen der Kooperation Grundschule – Kindergarten die Maxi-Kinder des Kindergartens St. Josef in Riedöschingen. Auch die Vorschulkinder aus dem städtischen Kindergarten Hondingen waren mit ihrer Erzieherin gekommen, um einen gemeinsamen Vormittag zu verbringen. Im Deutschunterricht hatten die Schülerinnen und Schüler das Bilderbuch „Zarah und Zottel. Ein Pony auf vier Pfoten“ von Jan Birck vorbereitet. Zarah ist neu in der Stadt und sucht einen Freund. Als alle Kinder sie verscheuchen, schafft sie sich ein „Pony" an, das sich später als Hund entpuppt. Mit Hilfe des Tieres gelingt es ihr schließlich, Freundschaften zu knüpfen. Im Anschluss an das Vorlesen bastelte jedes Kind einen Hund aus Klorollen. Die angehenden Erstklässler aus beiden Kindergärten lernen sich durch diese schon traditionellen Treffen bereits vor ihrer Einschulung kennen und erhalten eine Motivation, bald schon selbst kleine Geschichten lesen zu können. Unser Bild zeigt die gesamte Gruppe. Bild: Martina Baschnagel