Es sind noch zwei Wochen bis zum Start der 72-Stunden-Aktion und die Riedböhringer Ministranten sind mitten in den Vorbereitungen dafür.

Viele Plastikdeckel gesammelt

Sie haben bereits viele Plastikdeckel für ihre erste Aufgabe gesammelt. Trotzdem freuen sie sich über weitere Deckel. Jeder Deckel zählt, denn damit können Impfungen gegen Polio finanziert werden. Die Deckel können in den von den Ministranten gestalteten Kartons abgegeben werden. Die Sammelkartons stehen in den Kirchen in Riedböhringen und Blumberg, in der Realschule in Blumberg, im Kindergarten in Riedböhringen und in den Grundschulen in Riedböhringen, Riedöschingen und Fützen.

Das könnte Sie auch interessieren

Um Verpflegung und eventuell entstehende Materialkosten abzudecken, verkaufen die Ministranten am Samstag, 18. Mai, nach dem Gottesdienst, der um 19 Uhr in der St. Genesiuskirche in Riedböhringen beginnt, Kuchen. Ebenso freuen sie sich über Sach-, Zeit- und Geldspenden (Spendenkonto Kirchengemeinde Blumberg, Sparkasse Schwarzwald-Baar, DE77694500650246004791, Verwendungszweck: 72-Stunden-Aktion Riedböhringen).

Infos rund um die Aktion der Riedböhringer Minis geben Natalie Weinmann , Telefon 07702/9038, und Lena-Marie Baschnagel, Telefon 07702/477157.