Beim diesjährigen Vorlesewettbewerb an der Blumberger Realschule gewann Elena Oschwald, wie die Schule mitteilt. Die Sechstklässlerin konnte die Jury, bestehend aus den Deutschlehrern Julian Körber und Lukas Glaser, Evelyn Zach vom Team der Stadtbibliothek sowie Vorjahressieger Lionel Kuzmanovic mit knappem Vorsprung vor Amelie Jäger und Hannah Parschau überzeugen.

In die Bewertung flossen ein, ob der Text sicher und flüssig gelesen wurde, ob die Aussprache und das Lesetempo stimmte und ob der Vortrag lebendig und eindrucksvoll gestaltet wurde. Die Schülerinnen und Schüler aus den sechsten Klassen mussten diese Qualifikationen zuerst in ihren eigenen Klassen unter Beweis stellen, bevor sie dann als jeweilige Klassensieger oder Zweite vor allen 6. Klässlern einen bekannten und unbekannten Text vorlesen mussten.

Schulleiter Egon Bäurer gratulierte allen Beteiligten und betonte, dass Lesen bildet und dass es in der Vorweihnachtszeit nichts Schöneres gibt, als bei Kerzenlicht ein gutes Buch zu lesen. Sein Dank galt allen Beteiligten und der Hauptorganisatorin Corinna Meyer, die das Ambiente für diesen Wettbewerb geschaffen hat.