Die Mitmach-Resonanz war gewaltig. Insgesamt 383 individuell gestaltete Nikolausstiefel hatten die Stadt und der Werbeverein Blumberg Gewerbevereint liebevoll gefüllt. Jeder Stiefel enthielt eine leuchtende Orange, einen Apfel und eine Mandarine, dazu kamen Süßigkeiten wie ein Schokoladennikolaus, Blumberger Springknete und ganz obendrauf ein Weckenmann von der Bäckerei Knöpfle. Schon früh morgens zogen Eltern durch die Blumberger Kernstadt und schauten in den Schaufenstern der insgesamt 25 teilnehmenden Geschäften und Unternehmen, ob der Stiefel ihrer Kinder zu finden war.

Alles war gut vorbereitet: Auf jedem Stiefel stand für alle Fälle noch der Name des Kindes und eine Nummer, die andere Nummer dazu hatte die jeweilige Familie.

Jeder Stiefel ist nummeriert

Mutter Daniela Behrendt war mit ihren beiden Kindern im Alter von fast einem Jahr und viereinhalb Jahren mit Kinderwagen unterwegs. Sie fand es gut, dass die Stadt und der Werbeverein Blumberg Gewerbevereint diese Aktion anbieten. Das gebe es nicht in jeder Stadt.

Geschäftsleute bereichern die Aktion mit eigenen Ideen

Auch die Geschäftsleute fanden Gefallen an der Aktion, die letztlich auch dazu dienen soll, die Eltern in die Kernstadt zu bringen, damit die Geschäfte und Unternehmen ihre Produkte präsentieren konnten. Einige Geschäftsleute hatten sich zu der Aktion noch weitere Angebote einfallen lassen.