Die Kindergartenkinder eröffneten mit einem Wortgottesdienst in der Kirche die Sankt-Martins-Feier. Angeführt von den Jungmusikern und Erika Pachur als St. Martin hoch zu Pferd zog eine fröhliche Kinderschar mit ihren leuchtenden Laternen gemeinsam mit Eltern und Großeltern zum Rathausplatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Elisabeth Fetscher spielte den armen Bettler, der die Hälfte des geteilten Mantels von St. Martin zum Schutz vor der Kälte bekam. Jedes Kind erhielt von der Narrenzunft Bäschili Glöckli eine Martinsbrezel. Bei Glühwein, Kinderpunsch und heißen Würsten ließen die Teilnehmer den Abend ausklingen.

Das könnte Sie auch interessieren