Die Mitgliederversammlung der Blumberger Narrengesellschaft (NG) im Narrenheim wurde zu einer gut besuchten Veranstaltung. Die 33 anwesenden Narren wählten Mark Lengsfeld zum neuen Narrenpräsidenten, nachdem sein Vorgänger, Dieter Selig, nicht mehr angetreten war. "Dieter Selig macht Karriere", meinte Wahlleiter Bürgermeister Markus Keller schmunzelnd, denn er werde künftig als Beisitzer auch die Aufgaben eines Hausmeisters wahrnehmen. Elke Bellhäuser wurde einstimmig zur zweiten Vorsitzenden gewählt. Ihr Schriftführeramt liegt jetzt in den Händen von Jasmin Pozar, ihrer bisherigen Vertreterin.

Die Kasse wird künftig Jennifer Kohn führen, sie löst die bisherige Kassiererin Esther Hartmann ab, die zusammen mit Altnarrenpräsident Selig gebührend verabschiedet wurde. Carina Vetter übernimmt das Amt der zweiten Kassiererin. Die Kassenprüfer Philipp Bellhäuser und Nadine Schmid bleiben in ihren Ämtern. Zu Beisitzern gewählt wurden Markus Greitmann, Richard Eichhorn und Dieter Selig. Die Beisitzer haben weitere Funktionen.

Der neue Vorsitzende Marc Lengsfeld (links) dankt seinem Vorgänger Dieter Selig.
Der neue Vorsitzende Marc Lengsfeld (links) dankt seinem Vorgänger Dieter Selig. | Bild: Reiner Baltzer

Seinen letzten Bericht als Vorsitzender verlas Dieter Selig, der auch seine Narrenfreunde und Gäste begrüßte. Sein Bericht beinhaltete die Vielfalt der Aufgaben eines Narrenpräsidiums. "Beschäftigt haben wir uns auch mit den Vorbereitungen zur Generalversammlung und einem ausgeprägten Schriftwechsel mit den Ämtern", machte Selig deutlich. Die gute Zusammenarbeit mit der Stadt Blumberg hob Selig hervor. Ihm werden die neun Jahre als Narrenpräsident unvergesslich bleiben, dank der Hilfe und des Engagements der Mitglieder und der Vorstandschaft, sagte Dieter Selig. Die Narrengesellschaft sei sowohl finanziell und personell gut aufgestellt, so Selig weiter. Das zeigen auch die letzten Berichte der ausgeschiedenen Kassenverwalterin Esther Hartmann und Schriftführerin Elke Bellhäuser. Ein erkleckliches Sümmchen für besondere Ausgaben ist erwirtschaft worden. Elke Bellhäuser erinnerte in ihrem Schriftführerbericht, rückblickend auf das vergangene Vereinsjahr, an die Ereignisse und Veranstaltungen. Dabei spielten vor allem die drei Programmabende und die Fastnachtstage eine große Rolle. Abschließend bat Bellhäuser die Aktiven, auch die neue Vorstandschaft tatkräftig zu unterstützen. Dann übernahm der neue Narrenpräsident, Mark Lengsfeld das Zepter und machte seine Narrenfreunde mit den künftigen Zielen und Aufgaben vertraut.

Das könnte Sie auch interessieren