Die Grundschülerinnen der dritten und vierten Klassen aus Blumberg und Donaueschingen machen sich beim Kurs der Hector-Akademie Schwarzwald-Baar-Kreis mit dem Thema "Drucken in der Kunst – Verschiedene Techniken der Druckgrafik" vertraut.

Lia, Selina, Melina und Emily zeigen sich beim Umgang mit den verschiedenen Drucktechniken äußerst kreativ, ihr Ideenreichtum auf diesem Gebiet sei umwerfend, machte Kursleiterin und Klassenlehrerin der Eichberg-Grundschule, Michaela Ruhnke, deutlich.

Die Kinder, die offensichtlich vielseitig begabt sind, hätten das bisher super gemacht, sagte sie bei einem Gespräch.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Mädchen wurden von ihren Eltern für diesen Kurs angemeldet, da die Schülerinnen sich bereits zuhause mit dem Thema Kunst beschäftigt haben und ihr Interesse bekundeten. Die verschiedenen Techniken der Druckgrafik haben die Kinder in jeweils 90 Minuten an neun Tagen gelernt, beziehungsweise werden sie noch kennenlernen. Darauf deuten ihre Bildnisse schon jetzt hin, so Michaela Ruhnke.

Das könnte Sie auch interessieren

Für die Pädagogin ist es bereits der zweite Kurs dieser Art, den sie mit Kindern der Grundschulen durchgeführt hat. Acht Kinder haben den ersten Kurs belegt und die Drucktechniken Monotopie, Linoldruck und Kupferdruck geübt.

Die Kooperation mit den Grundschulen des Schwarzwald-Baar-Kreises machen derartige Kurse der Hector-Akademie möglich und haben sich bewährt, sagte Michaela Ruhnke. Für sie sei es eine große Aufgabe, die Kinder auf dem Gebiet der Kunst zu fördern.