Neun Kandidaten stellen sich in Riedböhringen für den Ortschaftsrat zur Wahl. Die neun Kandidaten werden auf zwei Listen verteilt. Dadurch gibt es eine Verhältniswahl, das heißt es können keine weiteren Personen eingefügt und gewählt werden. Acht Personen werden in den Ortschaftsrat gewählt.

Sie treten wieder an

Von den noch amtierenden Ortschaftsräten stellen sich Stefanie Degen (37 Jahre, Kindertagesstätten-Leiterin), Ortsvorsteher Gerhard Fricker (57 Jahre, Diplom Ingenieur Elektronik), Thomas Meister (52 Jahre, Technischer Lehrer) und Jürgen Weißer (49 Jahre, KFZ-Technikermeister) wieder zur Wahl.

Sie kandidieren zum ersten Mal

Als neue Kandidaten konnten Detlef Dillmann (58 Jahre, pädagogischer Werkstattleiter), Michael Kern (32 Jahre, Vertriebsleiter), Mathias Merz (27 Jahre, SPS-Programmierer), Thomas Münzer (28 Jahre, Industriemeister) und Karoline Riegger (44 Jahre, Teamassistentin) gewonnen werden. Ortsvorsteher Gerhard Fricker freut sich, dass auch junge Kandidaten und zwei Frauen auf der Liste sind.

Bei der Kommunalwahl 2014 traten zehn Kandidaten an, dazu merkte Ortsvorsteher Gerhard Fricker an, sie hätten zahlreiche Frauen und Männer angesprochen, letztlich hätten sich nur die neun Kandidaten bereit erklärt.

Vier Mitglieder hören auf

Nicht mehr antreten werden Stimmenkönig Thomas Merz, Jürgen Müller, Adelbert Fricker und Bodo Schreiber, der aber für den Gemeinderat wieder antritt und dafür auf der Nominierungsversammlung der Freien Liste gestern Abend aufgestellt wurde.

Das könnte Sie auch interessieren