Mit dem Informationsabend über die Atmonendlagerstandorte hätte das Schweizer Bundesamt für Energie bei den deutschen Nachbarn Vertrauen schaffen können. Doch wie gering der Wert der deutschen Nachbarn ist, zeigte sich schon daran, dass das Bundesamt nur eine Sachbearbeiterin nach Hohentengen schickte. Dazu kamen Aussagen wie "uns ist bewusst, dass das Grundwasser ein großes Problem sein würde, wenn es negativ beeinflusst würde." Das Grundwasser ist kein Problem, das Grundwasser ist wichtig! Die Schweiz muss lernen, umzudenken, und sie muss noch viel nachsteuern.