Wasser fasziniert Mädchen und Jungen gleichermaßen. Das zeigte sich am Samstag bei der Freiwilligen Feuerwehr Abteilung Kommingen. Unter dem Motto "Hits für Kidzz" bot das von den Landfrauen koordinierte Sommerferienprogramm auch in diesem Jahr wieder eine Kombination aus Lernen und Spaß.

Abteilungskommandant Michael Gräble und sein Team hatten sich gut vorbereitet. Zunächst erklärte Jugendleiter Jürgen Scheu den 15 jungen Teilnehmern die wichtigsten Bestandteile des Feuerwehrfahrzeugs. Sie lernten einen die leistungsstarke Pumpe und den sinnvollen Einsatz von Eimer und Löschdecke kennen. Einige wussten bereits, dass man brennendes Fett nie mit Wasser löschen darf, sondern mit einem Deckel oder eine Decke ersticken muss. Dann durften die Kinder einen Löschaufbau mit unterschiedlichen Strahlrohren vornehmen. Gräble wurde dabei von den Jugendfeuerwehrmitgliedern Marius Rösch und Janis Scheu sowie von Marvin Marsot unterstützt. Von den jungen Teilnehmern sind bereits vier bei der der Jugendwehr aktiv und kannten sich schon aus. Schnell war vom Hydranten die Schlauchleitung verlegt. Es war gar nicht so einfach, ein C- oder B-Rohr unter Druck zu halten. Beim Wegspritzen von Plastikrohren mit D-Schlauch und Tragspritze wurde selbst der Chef richtig nass. Es gab lustige Spiele und eine Grillparty. Am Ende wurden die Kids mit dem Feuerwehrauto nach Hause gebracht.